english

Sonntag, 19 Januar 2020 12:00

Rundfahrt mit der MEG-Lok 218 390-3 durch Ostdeutschland

IMG 0814IMG 0815

Vom 02.01. bis 04.01.2020 gab es eine Rundfahrt mit der MEG-BR 218 390-3 durch Ostdeutschland. Die Reise begann am 02.01.2020 mit dem DGS 95118 von Buna Werke nach Leipzig Engelsdorf. Es waren 5 Triebwagen der Burgenlandbahn die nach Leipzig Engelsdorf dem DB Stillstandsmangement übergeben wurden.

Hinter der 218 390-3 befanden sich folgende Fahrzeuge, 155 249-3, die als Bremslok für den DGS 91058 am 04.01.20 benötigt wurde, 0672 903-1, 0672 906-4, 0672 916-3, 0672 910-6 und 0672 914-8. Die Fotos zeigen den DGS 95118 in Leipzig Schönefeld.

rf1rf2

Nach einem umfangreichen Rangiermanöver in Leipzig Engelsdorf startete der DGS 95124 mit +236 min von Leipzig Engelsdorf über Jüterbog nach Sassnitz Mukran. Es war auch ein Transport von Doppelstockwagen für das DB Stillstandsmanagement. Als Bremslok lief wieder die 155249-3 mit. Die zwei Fotos zeigen den DGS 95124 kurz hinter Delitzsch unt Bahnhof. In Michendorf war Zwichenabstellung und das Lokpersonal ging in die Übernachtung.

Am Freitag,den 03.01.20 ging es weiter Richtung Ostsee zum Bahnhof Sassnitz Mukran.Dort war Übergabe an das DB Stillstandsmanagement . Dann ging es Lz zur Abstellung zum Ostseebad Binz. Am Samstag,den 04.01.2020 ging es erneut als Lz vom Ostseebad Binz nach Sassnitz Mukran.

rf4rf5

Dort wurde ein Diesel-ICE der BR 605 abgeholt und mit Zwichenstopp in Angermünde nach Halle Ammendorf zur Firma MSG geschafft. Es handelt sich um den ICE 605 010,der im DSB-Verkehr auf der Strecke Hamburg - Kopenhagen unterwegs war. Im einzelnen waren es die Wagen  605 010-7, 605 110-5, 605 210-3, 605 510-6 und die Bremslok 155 249-3.

Bislang war das Technikressort  Eigentümer der Fahrzeuge Tz 5517 ( 605 017) und Tz 5519 ( 605 019). Auch diese beiden Fahrzeuge sind aus dem DSB-Verkehr. Der 5517 wurde wieder in Betrieb genommen und fährt als Erprobungsträger "advanced TrainLab". Probefahrten gab es bislang auf der Neubaustrecke Nürnberg - Ingolstadt, auf dem Netz der Erzgebirgsbahn ,im Berliner Stadtgebiet und in der Prignitz. Der 5519 dient derzeit als Ersatzteilspender.

Neu ist nun der Tz 5510 (605 010) der nun ebenfalls von DB Fernverkehr übernommen wurde. Konkrete Absichten, den 5519 oder 5510 wieder in Betrieb zu nehmen gibt es derzeit nicht,jedoch soll dies nicht ausgeschlossen werden. Die Übernahme und Überführung nach Halle Ammendorf dient der Sicherstellung und Konservierung des Zuges.

Die Fotos zeigen den DGS 91058 bei einen Zwichenstopp in Angermünde. Nach Ankunft in Halle Ammendorf und Übergabe an die Firma MSG fuhr die Lok als Lz 92640 zurück nach Buna Werke.

Ganz herzlich bedanken möchte ich mich bei der Firma Technik TecLab für die hilfreichen Informationen zur BR 605.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Letzte Änderung am Samstag, 18 Januar 2020 20:38