english

Sonntag, 12 April 2020 13:00

Relikte vergangener Zeiten

hauke 0IMG 1642

Seit nunmehr fast 18 Jahren zweigt im Bahnhof Siegburg/Bonn die NBS Köln-Rhein/Main (KBS 472) von der Siegtal-Strecke Köln-Siegen (KBS 460) ab.

IMG 1590IMG 1641
IMG 1645IMG 1653

Bereits ab 1884 gab es einen heute eher unbekannten Abzweig hinter der Ostausfahrt: Die ehemalige KBS 459 (Siegburg-Olpe), auch Aggertalbahn bzw. im Volksmund „Luhmer Grietche“ genannt. Jedoch verlor diese Verbindung zumindest überregional schon ab 1927 an Bedeutung, als die Direktverbindung Overath-Köln eröffnet wurde. 1962 wurde dann der Abschnitt Lohmar-Overath stillegelegt und abgerissen, 1989 folgte die Einstellung des Güterverkehrs zwischen Siegburg und Lohmar. Lediglich eine ca. 1 km vom Bahnhof Siegburg (seit 2002 Siegburg/Bonn) entfernte Farbenfabrik wurde noch im Einzelwagenverkehr bedient. Seit 2016 ist auch dies Geschichte.

Während die Gleise im Innenstadtbereich von Siegburg ab 2013 abgerissen und durch einen Fuß- und Radweg ersetzt wurden, liegen die Gleise zur Farbenfabrik noch. Die Anbindung an die Hauptstrecke ist sogar noch durch ein funktionsfähiges Ks-Signal abgesichert. Seit 2018 läuft das Stilllegungsverfahren.

Da unserem Sohn durch die Schließung des Kindergartens in Folge der Corona-Krise die Decke auf den Kopf fällt, tut Abwechslung bitter Not. Und da kommt bei dem frühlingshaften Wetter eine stillgelegte Bahntrasse gerade recht: Man kann mit weiten Schritten so herrlich von einer Schwelle auf die nächste steigen! Links im Bild ist das Signal zu erkennen …

Aber auch für Erwachsene gibt es interessante Details zu entdecken: Der innere Schienenkopf in der Außenkurve ist durch die Spurkränze der Fahrzeuge derart verschlissen, dass hier fast von einem „Stufenprofil“ gesprochen werden kann.

Die Schienen stammen aus dem Jahr 1951, die meisten (Stahl-) Schwellen von Krupp aus dem Jahr 1934.

Aber auch einige wenige Schwellen von Thyssen (1940) und Hoesch (1928) lassen sich finden.

Weiterführende Informationen sind u.a. auf Wikipedia unter dem Stichwort „Bahnhof Siegburg/Bonn“ und „Bahnstrecke Siegburg-Olpe“ zu finden.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Letzte Änderung am Sonntag, 12 April 2020 14:01