english

Montag, 22 Juni 2020 13:00

Auf der wiedereröffneten Strecke nach Chotiměř und zum Donnersberg

IMG 20200620 091216nIMG 20200620 094944n

Am 20. Juni befuhr ich die nach sieben Jahren (ab Juni 2013 kein Verkehr) wieder reaktivierte Strecke Lovosice (Lobositz) - Chotiměř (Chotimirsch). Betreiber der Strecke ist AŽD (Verkehr nur am Sa und So).

IMG 20200620 095524nIMG 20200620 100149n
IMG 20200620 100950nIMG 20200620 100950n
IMG 20200620 121301nIMG 20200620 121458n
IMG 20200620 122341nIMG 20200620 144020n

Die Weiterführung der Strecke zwischen Chotiměř und Radejčín ist aufgrund eines Bergrutsches seit 2013 gesperrt und soll reaktiviert werden.

Von Chotiměř ging ich zu Fuß zum höchsten Berg des Böhmischen Mittelgebirges, dem Milešovkaberg (Donnersberg), 837 m Seehöhe. Auf der Spitze stehen ein Gasthaus schon seit 1820 (!) und seit 1904 eine Wetterstation der ehemaligen Karl-Ferdinands-Universität. Die Wetterstation existriert bis heute. Das Gasthaus hat Bier der Marke Děkan (Dechant) vom bischöflichen Bräuhaus in Litoměřice (Leitmeritz). Von Donnersberg ging ich zum Hp Bořislav (Boreslau).

Die Fotos zeigen: AŽD Os 25562 mit Tw 654 010-7 nach Chotiměř am Bhf Litoměřice horní nádraží (Leitmeritz Obere Bhf), Hp Oparno, Bhf Chotiměř, bei Chotiměř, Ansicht zum Donnersberg, Wetterstation Milešovka (Donnersberg), Güterseilbahn in Milešovka, Ansicht vom Donnersberg, Hp Bořislav mit ČD Zug 16112 und Tw 814/914 098 Richtung Úpořiny.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück