english

Samstag, 21 November 2020 12:00

Ludmillas an der Werra

dsc 4883 kleindsc 4916 klein

Am Montag, den 9. November 2020 konnte in der Region rund um die Werra zwei Ludmillas der Baureihe 232 erlebt werden, welche beide durch den markanten "Holland-Latz" für ihren ehemaligen Einsatz bei Railion Nederland gekennzeichnet sind. 

Neben 232 201-4, welche mit der Aufgabe vertraut war, die Werratalbahn zwischen Gerstungen und Heimboldshausen zu bedienen, konnte die 232 909-2 mit der Übergabe von Erfurt nach Bad Salzungen auf der Werra-Bahn erlebt werden.

Morgens im Nebel konnte ein beladener Kalizug zwischen Heringen und Gerstungen fotografiert werden, welcher in Gerstungen auf E-Lok umgespannt wurde. Die Konturen des "Monte-Kali“ in Heringen lassen sich im Hintergrund nur erahnen.

Mittags wurde an die Werra-Bahn gewechselt, wo pünktlich die aktuell zwei Mal in der Woche verkehrende Übergabe von Erfurt nach Bad Salzungen in der Einfahrt Oberrohn mit der 232 909-2 fotografiert werden konnte. Besonders an der Lok ist die Vergangenheit als Baureihe 234, als welche sie mit ihrer ursprünglichen Ordnungsnummer 657 von 1993 bis 2001 unterwegs war. Einhergehend mit dem Umbau zum „Rennrussen“ wurde dieser Lok ein Kolomna-Motor des Types 12 D49 eingebaut, welcher zeitgleich nur in 234 440 eingebaut wurde. Dieser Motor war die Erprobung des später eingesetzten modifizierten 12 D49 M, welcher aus der Baureihe 233 bekannt ist. Seit 2001 trägt die Lok die Baureihenbezeichnung 232.9.

dsc 4935 kleindsc 5018 klein

Der selbe Zug konnte nach einer Zugkreuzung in Oberrohn bei dessen Ausfahrt erneut aufgenommen werden. Am Nachmittag setze sich 232 201 dann noch einmal kurz nach Sonnenuntergang in Heringen in Szene, wo sie neben 265 005-9 auf Abfahrt mit einem weiteren beladenen Kalizug Richtung Gerstungen wartete.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Mehr in dieser Kategorie: « SEL 181 204 Strabag 232 »