english

Donnerstag, 08 April 2021 18:34

Bauarbeiten zwischen Garßen und Klein Süstedt abgeschlossen

schweerbau.dsc 2844schweerbau.dsc 2974

Fast eine Woche früher als geplant wurden die notwendigen Arbeiten am Schienennetz im Bereich zwischen Garßen und Klein Süstedt abgeschlossen. Diese umfassten den Austausch von Gleisen zwischen Unterlüss und Klein Süstedt (Kreis Uelzen), sowie Teilausbesserungen zwischen Eschede und Garßen.

schweerbau.dsc 3022schweerbau.dsc 3062
schweerbau.dsc 3177schweerbau.dsc 3247

Baumittelpunkt war Unterlüss, da dort neben der Bauzentrale auch die Möglichkeiten der Schotterentsorgung (Umladung) und das Breitstellen der verschiedenen Materialzüge am besten gewährleistet war. Kleinere Aufgaben fielen aber auch den Bahnhöfen Suderburg, Klein Süstedt und Eschede zu. In Eschede war sogar die Umladung von gebrauchtem Schotter direkt auf einen Flachwagenzug möglich.

Der Auftrag wurde hauptamtlich von der Firma Schweerbau (Stadthagen) durchgeführt. Sie setzte dabei neben ihrem Schotterreinigungszug RPM-RS 900 auch vier ihrer Lokomotiven (273 005, 277 030, 277 031 und 4 185 023) ein. Die Neuverlegung der Gleisen und Schwellen wurde mit einer Matisa P 95 durchgeführt (die den großen Maschine von Plasser in keinster Weisen unterlegen ist).

Das Stopfen der Gleise führte die Firma Hubert (Nürnberg) durch. Weitere Unterstützungen kamen von der BBL (Lüneburg) und der SPL (Langenhagen). Für die Sicherungstechnik war die Firma Schweitzer zuständig. Leihlokomotiven stellte die STRABAG (273 005), die SBB Cargo (843 093), die AIXRail (218 485) die WFL (203 117) und die Hanse Rail (4 185 026). Auch die DB war mit der Gestellung von Güterwagen an dem Projekt beteiligt.

Fotos:
• Schotterreinigungszug RPM-RS 900
• Schwellenverlegung Matisa P 95
• Stopfexpress 09-3X der Fa Hubert
• Schotterwagen in Unterlüss zur Entladung
• Handarbeit Schraubenlösen in Hamerstorf
• Schotterumladung in Eschede

hd

Zurück