english

Dienstag, 07 September 2021 12:00

Die übliche wachsende Verspätung

img 5697img 5714

Wer kennt es nicht von unseren Bahnen, dass eine angekündigte Verspätung sich ausweitet? Am 6. September 2021 wurde die wegen Umbauarbeiten in der Haltestelle Rum derzeit eingleisige Brennerachse vollständig unterbrochen.

Um 09.07 Uhr wurde die Verkehrsfreigabe auf den Bildschirmen für ca. 10:00 vormittags kommuniziert. Um 11:35 Uhr hieß es "voraussichtliche Dauer bis 15 Uhr"

Es scheint zu keiner noch weitergehenden Verzögerung gekommen zu sein, denn der Regionalzug 5351 nach Kufstein konnte Innsbruck Hbf. plangemäß um 15.20 Uhr verlassen.

Die Eurocity-Züge zwischen München und Italien wurden durch die "Güterzugumfahrung Innsbruck" geleitet. Der resultierende Entfall des Halts in Innsbruck Hbf. machte Schienenersatzerkehre zwischen Jenbach und Innsbruck bzw. dem Zusatzhalt Matrei a. Br. und Innsbruck notwendig.

Ein morgendliches Zuckerl gab es als mehrmalige automatisierte Computerdurchsage: Italienreisenden ab Innsbruck Hbf wurde anempfohlen, den Regionalzug 5248 um 09:19 h von Innsbruck nach Steinach zu nehmen und in Steinach in den dort außertourlich haltenden EC 81 nach Bologna umzusteigen. "... Dieser Zug hält NICHT in Innsbruck Hauptbahnhof, Brennero-Brenner, Bressanone-Brixen, Bolzano-Bozen, Trento, Rovereto, Verona ..."

img 5726img 5728

EC 88 nach München Hbf soeben mit ca. 30 Minuten Verspätung angekommen im Bahnhof Brenner. Die Infomonitore erzählen den Fahrgästen hier 100 Meter vor der Grenzlinie nichts von irgendwelchen Unzulänglichkeiten entlang der vorausliegenden Strecke.

GK

Zurück