english

Dienstag, 26 Oktober 2021 12:00

Bahnstrecke Erfurt - Nordhausen

dsc 0283 00002dsc 0330 00002

Am vergangenen Sonntag, dem 24.10, ging es bei klarem Herbstwetter an die Bahnstrecke Erfurt - Nordhausen. Zumindest im südlichen Abschnitt dieser Strecke, genauer gesagt von Erfurt bis Sondershausen ist die Strecke noch nicht modernisiert, während im nördlichen Abschnitt ab Sondershausen bis Nordhausen die Modernisierungsarbeiten in vollem Gange bzw. zwischen Wolkramshausen und Nordhausen bereits abgeschlossen sind.

dsc 0391 00002dsc 0404 00002

Erste Anlaufstelle war der Bahnhof von Straußfurt, welcher noch über alte Stellwerke sowie alte Signale, größtenteils Formsignale, verfügt. Hier konnte 642 022 in der nördlichen Ausfahrt als RE 56 nach Hohenebra Ort fotografiert werden. Rechts zweigt hier übrigens die Strecke nach Sömmerda ab, welche über keinen regelmäßigen Zugverkehr verfügt. Eine Stunde später kam das selbe Fahrzeug wieder in gegenläufiger Relation zurück, zu sehen in der südlichen Bahnhofsausfahrt. Im Hintergrund verlässt ein weiterer 642 als RE 55 nach Greußen den Bahnhof in nördlicher Richtung.

Danach wurde in Kühnhausen Stellung bezogen, hier trifft die Strecke aus Bad Langensalza auf die oben beschriebene Strecke. Zunächst kam 642 018 als RE55 nach Greußen durch den Bahnhof, wenig später dann mit 641 022 ein „Wal“ als RB52 aus Bad Langensalza nach Erfurt. Der Bahnhof Kühnhausen verfügt in der nördlichen Ausfahrt über die Hl-Signale, in der südlichen Ausfahrt sind Formsignale anzutreffen. Des Weiteren verfügen die Gleise 1 und 2 noch über Formsperrsignale, wie auf dem Foto mit dem 642 zu erkennen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 25 Oktober 2021 18:50