english

Samstag, 27 November 2021 12:00

Trauermarsch mit Ziel - Lužec nad Vltavou (Teil 2)

mk 26 001nmk 26 002n

In Straškov besuchten wir das Gemeindeamt (Kauf von Ansichtkarten), der Bürgermeister sagte: "Mittagessen ist nur im Wellness-Hotel Amálka in Straškov-Vodochody." Er hatte recht. Das Hotel wurde geöffnet, aber "nur wir uns". Wahrscheinlich telefonierte der Bürgermeister dorthin.

mk 27 030nmk 27 036n
mk 27 038nmk 27 047n
mk 27 049nmk 27 051n
mk 27 052nmk 27 064n

Von Vodchody sind wir über einen Feldweg über die Autobahn D 8 zum Dorf  Ledčice gegangen. Von Ledčice fuhren wir mit dem Vorortbus mit Umsteigen im Dorf Černoušek nach Spomyšl. Spomyšl liegt nahe dem Bhf Vraňany. Von Vraňany fuhren wir mit dem Zug (noch!!) nach Lužec na Vltavou.

Wir besuchten eine Kneipe in der Nähe des neuen Hp Lužec und fuhren zurück nach Vraňany und Kralupy, dann nach Prag.

Der mittelböhmische Verkehrrat Borecký wird schlecht schlafen. Viele Leuten im Zug sagten: "Borecký muß weg!" Darunter waren auch Leute aus Lužec! Der Triebfahrzeugführer sagte: "Morgen fahren viele Leute aus Lužec zur Arbeit, ca 20 im Tw!"

Die Fotos zeigen: Hotel Amálka in Vodochody, Mitschüler im Dorf Vodovody steckt Ansichtkarten in den Briefkasten, Autobahn D8 mit vielen, vielen LkW - im Hintergrund der Berg Říp, Kirche Ledčice, Postamt mit Geschäft im Dorf Ledčice, Brücke über den Moldaukanal (188 Mio. CZK), neuer (!) Hp Lužec, alter Bhf Lužec, Kiosk für Tabakwaren unter der Laterne am Bhf Kralupy nad Vltavou (Ach! Gedanken an Lili Marleen ...)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Letzte Änderung am Samstag, 27 November 2021 09:18