english

Mittwoch, 07 Februar 2018 16:00

Kožlany

IMG 5771IMG 5776

Am 6. Februar fuhr ich mit R 1234 aus Prag-Bubny, Vltavská-Bahnsteig nach Rakovník. Dort trank ich ein Bier (Marke Bakalář, Brauerei Rakovník) und Kaffe in der Bahnhofsgaststätte.

IMG 5778IMG 5785
IMG 5790IMG 5795
IMG 5802IMG 5805
IMG 5810IMG 5812

Um 9 02 fuhr ich mit Os 17706 zum unbesetzten Bhf Čistá. Zu Fuß ging es dann ca 9 km entlang der Eisenbahn nach Kožlany (Koschlan).
Ich besuchte das Stadtmuseum in der ehemaligen Volksschule nahe der Kirche Hlg Vavřinec (Laurenz). Kožlany war Geburtsort des ehemaligen Präsidenten der Tschechoslowakei, Dr. Eduard Beneš (1884-1948). Es gibt ein Buch vom Schriftsteller und Politiker Jiří Gruša (1936-2011): Beneš jako Rakušan (Beneš als Österreicher).

In Kožlany ist langjährige Keramiktradition. Ich besuchte das Keramikgeschäft der Firma Keramo.

Um 14 14 Uhr fuhr ich zurück nach Zavidov und zu Fuß ging es zum Hp Příčina (5 km). Auf der Strecke Čistá - Kožlany - Kralovice fährt an Werktagen nur ein Alibizugpaar,  Sa und So drei Zugpaare. Die Strecke zwischen Kralovice und Mladotice ist seit 1.1.1997 unbefahrbar.

Die Fotos zeigen: Gaststätte Rakovník, Os 17706 in Čistá, Brücke über den Javornice-Bach, Jüdischer Friedhof bei Kožlany, Benešmuseum mit Kirche, Keramikgeschäft, Os 17710 im Kožlany (Relations Rakovník-Kralovice), Bhf Zavidov mit Os 17711 (Relation Kralovice - Kožlany - Rakovník), Hp Příčina mit Os 17713 (Relations Čistá - Rakovník) um 16 44 Uhr. 

Aus Rakovník fuhr ich zurück nach Hause. Es war ein sehr schöner Tag mit Sonnenschein und Frost bei ca -5 Grad.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück