english

Samstag, 17 Februar 2018 20:09

Voith-Futura? No Future!

Tomke Scheel P1160741 Voith Futura

Als die 1989 in Kiel gebaute dieselelektrische DE 12 der HGK im Jahre 2009 von Voith in Kiel erworben wurde, schien es noch als hätte die seit 2005 aufgrund eines Brandschadens in Brühl-Vochem abgestellte MaK DE 1024 eine zweite Zukunft.

Im Rahmen des EU-Projektes CREAM sollte die einstige Schleswig-Holstein-Lok, die von 1990 bis 1993 als BR 240 002-6 zunächst bei der DB im Mieteinsatz tätig war, zum Prototyp für ein Dual-Power-Konzept umgebaut und auf der Innotrans 2010 als FUTURA dem Fachpublikum vorgestellt werden.

Lieferschwierigkeiten bei wesentlichen Kompenenten führten jedoch dazu, dass der Umbau nicht rechtzeitig vollständig abgeschlossen werden könnte. Die diesbezügliche Schilderung des Konzeptes und des Projektverlaufes findet sich im englischsprachigen Abschlussbericht zum CREAM-Projekt aus dem Jahre 2012 auf den Seiten 79 ff.

Das der FUTURA zugrundeliegende Last-Mile-Konzept ist mittlerweile Standard im Lokomotivbau. Die "unvollendete" Lok selbst befindet sich nach wie vor bei Voith in Kiel (Aufnahme vom 17.02.2018).

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Letzte Änderung am Samstag, 17 Februar 2018 20:13
Mehr in dieser Kategorie: « Buntes Harzvorland Containerzüge »