Diese Seite drucken
Montag, 07 August 2017 15:02

Mit dem Rufbus nach Wolsztyn

004008

Am 4. August fuhr ich zusammen mit Mitschülern aus meiner Transportschulzeit 1979-83 mit dem Zug/Bus von Prag nach Wolsztyn über Zittau und Görlitz. Wir wollten aus Weisswasser mit dem Rufbus nach Bad Muskau fahren (Regionalbus 250, ab 20 38 Uhr). Wir telefonierten vom Automaten vor dem Bhf Zittau um 19 00 Uhr. Unter der Nummer 03591/491100 erfuhren wir: "Nei, es geht nicht, Sie müssen bis 18 00 Uhr anrufen, es ist zu spät!" Der Rufbus scheint für Touristen umgeeignet!

015024
026038
039043
045047
054055

Wir mussten unser Reiseprogramm verändern. Aus Görlitz fuhren wir mit einem Kleinbus (nur für ca 6 (!) Personen) nach Deschka. Von dort aus gingen wir 2,5 km zu Fuß über die Neißebrücke und bestiegen in Pieńsk einen polnischen Zug über Wegliniec (Kohlfurt) nach Zary (Sorau), da war es dann schon ca 22 30 Uhr. Wir übernachten dort in einem Hotel fünf Minuten vom Bahnhof entfernt, wir hatten Glück, das Hotel war frei.

Am Morgen fuhren wir mit dem Zug nach Zielona Góra (Grünberg) und nach Zbaszynek (Neu Bentschen). Die "Eisenbahnstadt" Neu Bentschen wurde in den 1920er Jahren erbaut, an der neuen deutsch-polnischen Grenze (bis 1939). Wir besichtigten die Stadt und das Eisenbahnerkulturhaus (bis heute im Betrieb).

Aus Zbaszynek fuhren wir mit dem Dampfzug nach Wolsztyn - Regeldampfzüge  fahren in dieser Relation bis zum 14. August, da die Strecke nach Leszno derzeit im SEV betrieben wird. In Wolsztyn besuchten wir das Museum über Robert Koch (1843-1910). Am Nachmittag fuhren wir mit dem Dampfzug nach Zbaszyn-Przedmieście (Bentschen-Vorstadt) und gingen am Bentschensee baden. Übernachtung erfolgte dann in Zielona Góra (Grünberg).

Die Fotos zeigen Schloß Zary (Sorau), den Bhf Sorau, den Bhf Zbaszynek, Ol 49-59 am Bhf Zbaszynek, das Kulturhaus Neu Bentschen mit Denkmallok Px48 1923, den Bhf Wolsztyn, das Mittagessen mit Bier Ziwiec am Gasthaus in der  Robert-Koch-Straße, das Kochmuseum, den Dampfzug im Hp Zbaszyn Prz. und Bentschensee-Blednosee.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 07 August 2017 17:34