english

Montag, 11 Juni 2018 13:00

"Paula" kehrt heim

Tomke Scheel P1030463 1261 004 6

Die teilweise schon stark verblasten Schriftzüge an der 1261 004-6 der northrail GmbH lassen bereits erahnen, das die Gravita 10 BB bereits eine wechselhafte Einsatzgeschichte vorweist. Die bei Voith in Kiel unter der Fabriknummer L04-10055/2010 gebaute dieselhydraulische Rangierlok sollte ursprünglich als 260 004-7 an DB Schenker ausgeliefert werden.

Zwischenzeitliche Anpassungen der Bestellspezifikationen insbesondere bezüglich des Dieselmotors (MTU 8V 4000 R43) zwecks Erfüllung der Abgasgrenzwerte der Stufe IIIA der EU-Vorordnung 2004/26/EG führten dazu, das die Lok stattdessen als 260 504-6 von northrail abgenommen, auf den Namen "Paula" getauft und sodann an die DB vermietet worden ist.

Dieses Procedere umfasste insgesamt 10 "vermeintliche DB-Gravitas", die allesamt noch mit der Vorgängervariante des Dieselmotors (MTU 8V 4000 R41) ausgestattet worden sind. Der Mieteinsatz der 1261 004-6 bei der DB währte indes nur knapp 8 Monate. Folgemieter war die Railpool GmbH, die die Lok sowie zwei Schwestermaschinen (1261 005-3 und 1261 007-9) von 2011 bis 2016 an die norwegische Baneservice AS für den Einsatz im schwedischen Göteborg untervermietet. Zurück in Deutschland folgten weitere Mieteinsätze bei der ProLok GmbH sowie aktuell bei der CFL cargo Deutschland GmbH.

Am 10.06.2018 war 1261 004-6 "einsam" Kiel-Suchsdorf abgestellt. Der SPNV zwischen Kiel und Eckernförde ruht hier aufgrund von Baumaßnahmen noch bis zum 14.06.2018. Aufgrund des nahen Fristablauf der Lok am 29.06.18 liegt die Vermutung nahe, dass "Paula" zwecks HU das Servicecenter von Voith in Kiel "ansteuert".

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Quelle https://www.loks-aus-kiel.de/index.php?nav=1406073&lang=1&id=75363&action=portrait

Zurück