english

Montag, 13 Mai 2019 10:03

DB Museum in Halle (Saale) zeigt besondere Handwerksobjekte

Historischer Lokschuppen IV im DB Museum Halle (Saale)

Gleich zwei Ausstellungen auf einmal können Besucherinnen und Besucher der 6. Bundeskunsthandwerkausstellung in Halle (Saale) bestaunen. Neben Gehäkelt- oder Getöpfertem, Patchwork oder Upcycling-Produkten zeigt der diesjährige Gastgeber der Ausstellung, das DB Museum Halle (Saale), auch seinen beeindruckenden Bestand historischer Schienenfahrzeuge.

Die knapp 200 Exponate der Bundeskunsthandwerkausstellung stammen von rund 100 Künstlern der Stiftungsfamilie BSW&EWH. Diese verarbeiten Materialien wie Holz, Stein, Stoff, Ton, Wolle, Garn, Glas und Filz mit einer guten Portion Fantasie zu ganz besonderen Ausstellungs- und Liebhaberstücken. Die Objekte überzeugen mit detailgetreuer Klarheit und Genauigkeit und haben sowohl dekorativen Charakter als auch teilweise praktischen Nutzen. Jedes Ausstellungsstück ist ein Unikat und spiegelt Facetten breit gefächerten Schaffens wider.

DB Museum Halle (Saale) als diesjähriger Gastgeber

Nach dem Haus des Kulturbundes e.V. als Gastgeber der 5. Ausstellung im Jahr 2017, ist in diesem Jahr das DB Museum Halle (Saale) Schauplatz der Bundeskunsthandwerkausstellung. Die Gäste können hier gleichzeitig rund 20 historische Eisenbahnfahrzeuge erleben. Die ausgestellten Fahrzeuge, darunter Dampflokomotiven der Reichsbahn, der Salontriebwagen des Präsidenten der Reichsbahndirektion Halle sowie alte Elektro- und Dieselloks sind größtenteils frei zugänglich und können bis ins Detail bestaunt werden.

Termine und Eintritt

Die 6. Bundeskunsthandwerksausstellung ist vom 18. Mai bis zum 15. Juni im DB Museum Halle (Saale), Volkmannstraße 39, mittwochs und samstags von 10 bis 16 Uhr zu sehen, ausgenommen am Mittwoch, 12. Juni 2019.

Der Eintritt ist für Förderer der Stiftungsfamilie frei, erwachsene Nichtförderer zahlen 2,50 Euro, Kinder 1 Euro.

Pressemeldung DB Museum

Zurück