english

Dienstag, 18 Juni 2019 18:23

TBG VT 27 im Einsatz am Tegernsee

CSC 0706.jpgaCSC 0839.jpga

Im Rahmen einer privaten Sonderfahrt, kam am letzten Sonntag (16.06.)der frisch und mustergültig aufgearbeitete VT 27 der Tegernseebahn (TAG) zwischen Schaftlach und Tegernsee zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um den ehemaligen VT 13 der Regentalbahn (RAG), der bis Ende der 80-er Jahre zwischen Gotteszell und Blaibach im Bayerischen Wald fuhr.

DSC 0763.jpgaDSC 0797.jpga

Der Triebwagen, der 1938 von Credee in Hannover Linden und der Dessauer Waggonfabrik für die Litauische Staatsbahn gebaut wurde und nach dem 2. Weltkrieg in der BRD verblieb, soll zukünftig wieder für öffentliche Sonderfahrten auf der Strecke der TAG und darüber hinaus zum Einsatz kommen.

Er erinnert in seiner Lackierung an die früheren Schnelltriebwagen der TAG, die ab den 1930-er Jahren zwischen Tegernsee und München im Einsatz waren.

Mit ihm kehrt die TAG auch vom reinen Infrastrukturbetreiber zum EVU zurück. Diesen Status hatte die TAG 1998, nach Übernahme aller Verkehrsleistungen im Bayerischen Oberland durch die BOB verloren.

Aufnahmen des schmucken Triebwagens mit seinen gut 70 Jahre jüngeren "Kollegen", wie auf dem Bild im Bf Tegernsee, werden bald nicht mehr möglich sein, wird doch die BOB-Flotte aus Integral und Talent ab nächsten Sommer komplett durch fabrikneue LINT ersetzt werden.

Man darf auch gespannt sein, was man von der nun wieder in öffentlicher Hand befindlichen Tegernseebahn unter der rührigen Leitung des ehemaligen BOB-Chefs Heino Seeger in Zukunft noch hören und sehen wird...

Alexander Bauer

Zurück