english

Montag, 14 Oktober 2019 13:00

Saison-Abschluß bei der Museums-Eisenbahn Minden

dsc 9246shopkldsc 9255shopkl

Am Sonntag war planmäßiger Saison-Abschluß-Fahrtag bei der Museums-Eisenbahn Minden, der lief aber etwas anders ab als noch morgens absehbar und geplant. Zunächst einmal startete um 10 Uhr in Minden-Oberstadt die letzte Fahrt der Stettin 7906 nach Kleinenbremen vor ihrem Fristablauf Anfang Dezember.

dsc 9279shopkldsc 9285shopkl
dsc 9319shopkldsc 9346shopkl
dsc 9351shopkldsc 9368shopkl

Am Zugschluß lief MEM T2, der seit August 2019 wieder betriebsbereit ist, jetzt auch ausgestattet mit Sicherheitseinrichtung PZB 90. In Kleinenbremen kann ja bekanntlich seit längerem nicht mehr umgesetzt werden, und so tauschen die Fahrzeuge erst auf der Rückfahrt in der Grube Nammen, d.h. der T2 wechselt an den Zugschluß, die Dampflok wieder geht an die Zugspitze.

Leider mußte die Stettin 7906 wegen eines Problems mit einer Pumpe am Mittag außer Dienst gestellt werden, die Nachmittagsfahrten nach Hille übernahm die in Minden noch anwesende EVB-V60 (Nr. 9, ex DB 365 130-4). Diese Lok wurde bei der mittäglichen Zwischenfahrt des T2 nach Kleinenbremen dem Triebwagen von der MKB-Werkstatt an der Karlstraße über die Weserbrücke bis zum Bhf Oberstadt vorgestellt.

Beide Nachmittagsfahrten nach Hille führte also die V60, was vor dem Mindener Preußenzug recht auffällig aber eben auch besonders wirkte.

Meine Fotos zeigen: MEM Stettin 7906 morgens auf der Weserbrücke in Minden sowie wenig später in Minden-Dankersen. MEM T2 mittags bei der Grube Nammen sowie wenig später kurz vor dem ehemaligen Bhf Nammen, mit Kühen im Vordergrund. V60 (EVB V9) bei Südhemmern, zwischen Südhemmern und Hille Bhf Hille sowie seitlich zwischen Hille und Südhemmern.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück