english

Dienstag, 17 Dezember 2019 15:00

Rückblick: Dampfsonderzug zur Bergparade nach Schwarzenberg

Abendstimmung in SchwarzenbergFahrt Schwarzenberg

Fotos: Johnny Ullmann (unter-dampf-pictures.

Am 14.12.2019 war die vereinseigene Dampflokomotive 50 3648 wieder mit einem historischen Sonderzug unterwegs. Ziel waren Weihnachtsmarkt und Bergparade im erzgebirgischen Schwarzenberg. Von Chemnitz aus verlief die Reise im weihnachtlich geschmückten Zug über Zwickau und Aue im Tal der Schwarzwassers bis in die Bergstadt. 

Speisewagen

Gelegen in der Schwarzenberger Altstadt ist der Weihnachtsmarkt ein absolutes Muss in der Adventszeit. Kurz nach Einbruch der Dunkelheit begann die Bergparade mit ca. 500 Trachtenträgern. Nach einem rund vier stündigen Aufenthalt trat unser Sonderzug die Heimreise durch das weihnachtlich beleuchtete Erzgebirge, zurück nach Chemnitz an.

Die Rückfahrt verlief über die Erzgebirgische Aussichtsbahn, wobei neben der Überquerung des Markersbacher Viaduktes auch die Kreuzung mit zwei weiteren Sonderzügen in Markersbach und Schlettau ein kleines Highlight darstellte.

Bei einem kurzen Zwischenstopp im Bahnhof Schlettau hatten die Fahrgäste die Möglichkeit bei Glühwein, Bratwurst und Musik den Museumsbahnhof zu besuchen. Am späten Abend erreichte der Sonderzug wieder den Chemnitzer Hauptbahnhof.

Wir möchten uns bei allen Fahrgästen für diesen unvergesslichen Ausflug bedanken. Schon am nächsten Wochenende steht wieder eine Sonderfahrt auf dem Programm. Dann führt die Reise von Dresden über Chemnitz, zur weit über Sachsen hinaus bekannten Abschlussbergparade nach Annaberg-Buchholz. Leider sind auch für diesen Sonderzug alle Fahrkarten schon restlos ausverkauft.

Pressemeldung Sächsisches Eisenbahnmuseum e.V.

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 17 Dezember 2019 09:15