Diese Seite drucken
Freitag, 13 März 2020 09:56

Neues Jahresprogramm der Landeseisenbahn Lippe

pn yt lipperbahn so 7039pn yt lipperbahn so 7153
Fotos Carlhermann Schmitt.

Im frisch gedruckten Jahresprogramm der Landeseisenbahn Lippe (LEL) erwartet Eisenbahn-, Gourmet- sowie Kulturfreunde ein besonders abwechslungsreiches Angebot. Dafür haben sich die Vereinsaktiven zuvor mächtig ins Zeug gelegt. Mit der aktuellen Sanierung der Fahrleitung ist der Fortbestand des elektrischen Bahnbetriebs im Extertal gesichert.

pn yt lipperbahn so 7016IMG 7731 (002)
Fotos Carlhermann Schmitt, Michael Rehfeld.

Nach einem reduzierten Betriebsprogramm im vergangenen Jahr aufgrund von Brückenbauarbeiten fahren die Züge nun auch wieder bis Dörentrup. Kulinarisch starten die Landeseisenbahner mit dem bewährten Schlemmerexpress am 28. März in die Saison. Neu ist der BBQ-Express mit einem Überraschungs-Grillbüfett am 20. Juni. Der Grünkohlexpress rollt am 1. und 8. November durch Nordlippe.

Kleinbahnromantik bei den monatlichen Regionalfahrten

Bei den Regionalfahrten am 3. Mai, 5. Juli, 2. August und 6. September kann Kleinbahnatmosphäre aus den 1930-Jahren geschnuppert werden. Wie beim Knattern der Fahrstufen der Elektrolok E-22 von 1927 zwischen Bösingfeld und Alverdissen. Oder beim Rangieren mit Lokwechsel in Alverdissen und beim Wummern des Schiffsdieselmotors der Diesellok V.2004, die dann den historischen Heckeneilzug über Barntrup bis Dörentrup durch das Naturschutzgebiet Begatal zieht. Bei allen Regionalfahrten wird das Schlemmerticket - Bahnfahren und Essen im Biergarten - in Kooperation mit dem Landhaus Begatal in Farmbeck angeboten. Zudem besteht die Möglichkeit, zur Fahrkarte ein Frühstück oder ein Kaffeegedeck hinzu zubuchen. Wanderfreunde können die Bahnfahrt mit einer Wanderung „Rund um den Sternberg“ (15 km) oder „Rund um den Schweineberg“ (6 km) verbinden.

Kulturerlebniszug, Wunderlandexpress und Teddybärfahrt

Am 3. Mai wird die Museumsbahn zum Kulturerlebniszug mit Kunst, Kultur und Live-Musik im fahrenden Europawaggon. Außerdem bietet Extertal-Marketing einen 15-km lange, geführte Wanderung von Dörentrup über Burg Sternberg zurück nach Bösingfeld an. Einstieg für die Wanderung um 10 Uhr in Bösingfeld. Mitglieder des Lippischen Heimatbundes fahren an diesem Tag kostenlos. Der historische Heckeneilzug transformiert sich am 5. Juli zum Wunderlandexpress. In Kooperation mit dem Theater Labor Bielefeld wird Nordlippe zum rollenden Kulturlabor mit vielen spannenden Aktionen im Zug und an den Bahnhöfen. Treffpunkt bereits um 9:30 oder 12:30 Uhr in Bösingfeld. Die Mitfahrt ist kostenlos. Die Teddybärfahrt lockt 6. September in den Heckeneilzug. Kinder mit Kuscheltier und in Begleitung eines Erwachsenen fahren kostenlos.

Osterhase, Nikolaus und WDR-Maus kommen zu Besuch

Bei der von Extertal-Marketing organisierten Veranstaltung „Jazz und Schwoof auf dem Hof“ in Gut Ullenhausen am 7. Juni werden Eisenbahnfahrzeuge ausgestellt und Führerstandsmitfahrten angeboten. Familien mit Kindern kommen beim Osterhasen- und Nikolausexpress auf ihre Kosten. Jahreshöhepunkt wird das große Bahnhofsfest „Jugend unter Dampf“ mit dem Türöffner-Tag der WDR-Sendung mit der Maus am Samstag, den 3 Oktober in Bösingfeld. Das neue Jahresprogramm liegt an den bekannten Stellen aus. Fahrpläne, Fahrpreise sowie weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten gibt es online unter www.landeseisenbahn-lippe.de oder telefonisch unter 05262 409-904 (mittwochs zwischen 18 und 20 Uhr).

Landeseisenbahn Lippe fordert die Wiederinbetriebnahme Lemgo - Barntrup

Die LEL bezeichnet sich als ehrenamtliches Unternehmen, denn sie unterhält nicht nur die historischen Fahrzeuge, davon vier Loks und sechs Personenwaggon, sondern ist auch verantwortlich für die insgesamt 30-km langen Bahnstrecken der Extertalbahn und Begatalbahn sowie das komplette Fahrtenprogramm. Mit der Initiative „Jugend unter Dampf“ bietet der Verein offene Kinder- und Jugendarbeit, kulturelle Bildung und MINT-Projekte an. Für die innovativen Idee der kreiselstabilisierten Einschienenbahn „MonoCab“ hat die LEL mit seinem Ideengeber Thorsten Försterling 2018 den Deutschen Mobilitätspreis gewonnen. Der Verein hat unter dem Titel „Fahrplan für Lippe“ ein umfangreiches Fahrplan- und Infrastrukturkonzept für den Schienenverkehr in der Region erstellt und hierüber Kommunen und Aufgabenträger informiert. Im Zentrum der Überlegungen steht ein Taktknoten in Lage. Daraus ergibt sich ein stabilerer Fahrplan mit ausrechenden Kapazitäten, die Stärkung der Relation Lemgo - Lage - Bad Salzuflen - Herford sowie die Wiederinbetriebnahme der Bahnstrecke Lemgo - Barntrup. Kurzfristig ist der Lückenschluss zwischen Lemgo und Dörentrup für den historischen Bahnbetrieb das wichtigste Vereinsziel!

All diese Themen rund um die Schiene im Kreis Lippe wurden von der LEL im Projektportfolio Smart Railway zusammengefasst und sind online verfügbar unter www.smart-railway-owl.de.

Pressemeldung Landeseisenbahn Lippe e.V. - Freundeskreis der Extertalbahn -

Zurück