english

Sonntag, 17 Mai 2020 15:00

Tschechien: Eisenbahnmuseum Lužná u Rakovníka nach COVID-19 wieder geöffnet

dsc 0245dsc 0225

Nach der Corodia-Krise wurde das tschechische Eisenbahnmuseum in Lužná u Rakovníka ca. 60 Kilometer westlich von Praha am Montag 11. Mai wieder geöffnet. Das Museum liegt in einem schönen Waldgebiet im ehemaligen Betriebswerk.

dsc 0252dsc 0255
dsc 0265dsc 0278
dsc 0284dsc 0208
dsc 0211dsc 0216

Das Museum stellt alle bekannten Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotiven der ehemaligen Staatsbahn ČSD vor. Weil klassische  Nostalgiefahrten in Tschechien immer noch nicht möglich sind, hat das Museum für dieses und nächstes Wochenende (16./17. und 23./24. Mai) kurze Rangierenfahrten mit den Dampflokomotiven 354.195 und 414.096 vorbereitet. Die erste wurde 1925 gebaut, 1978 abgestellt und ist seit 2004 wieder betriebsfähig. Die Dampflokomotive 414.096 mit Spitznamen Heligon wurde schon 1906 gebaut. Seit September 2019 ist sie wieder betriebsfähig. Diese Baureihe fuhr nach 1918 in vielen europäischen Staaten, nicht nur in der Tschechoslowakei und in Österreich, sondern auch in Polen (als Tp 15), Rumänien, Italien und dem ehemaligen Jugoslawien.

Die Besucher aus dem Ausland finden in Lužná u Rakovníka noch weitere interessante Lokomotiven, wie die Diesellok T 334.0 (ex V 36) oder die  tschechische Baureihe T 679.1 (DR-BR 120 Taigatrommel). Alles über das Eisenbahnmuseum in Lužná u Rakovníka finden Sie auf  www.cdnostalgie.cz.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück