english

Donnerstag, 18 Juni 2020 12:00

Altes Klinkerzentrum Bockhorn-Grabstede (Friesland)

Joerg Seidel Denkmalloks 2020 Zetel Rutteler Muhle 002 lowJoerg Seidel Denkmalloks 2020 Zetel Rutteler Muhle 005 low

Bereits seit über 250 Jahren gibt es gewerbliche Ziegeleien im südlichen Friesland. Die Region entwickelte sich innerhalb des Herzogtums Oldenburg zu einem Zentrum der Klinkerherstellung.

Grundlage dafür waren die in den Bereichen Varel, Bockhorn und Zetel vorkommenden Lagerstätten des Lauenburger Tons, dessen Verwitterungsschicht ideal zum Brennen von Klinkern ist und bis heute genutzt wird.

Auf dem Gelände der einzig verbliebenen Klinkerziegelei Frieslands, der Bockhorner Privatziegelei Uhlhorn, befindet sich heute das "Alte Klinkerzentrum" mit seiner Dauerausstellung zur Klinkerherstellung in Friesland.

Die Ausstellung ist sehr anschaulich gestaltet und zeigt auch sehr gut den Einsatz von Feldbahntechnik bei der Rohstoffgewinnung und dem Rohstofftransport mittels Kipploren.

Vor dem Gebäude steht eine 1949 gebaute Diema "Bullaugenlok" mit zwei Kipploren als Denkmal. Die Lok vom Typ DS22 mit der Fabriknummer 1263 stammt aber nicht von der Ziegelei Uhlhorn, sondern von der heute stillgelegten Bockhorner Ziegelei Tapken. Die Feldbahn der Firma Uhlhorn wurde um 1990 stillgelegt. Die Loks befinden sich heute im Bestand von Feldbahnsammlern.

Das Informationszentrum ist Dienstags von 10:00 bis 13:00 Uhr und Freitags von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Die Lok kann immer besichtigt werden. Weitere Infos unter http://www.altes-klinkerzentrum.de.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 17 Juni 2020 11:33