english

Samstag, 27 Juni 2020 11:10

MINT-Werkstatt der Entdeckungen - Landeseisenbahn Lippe ehrt Teilnehmer und bedankt sich bei Förderern

20200623 IMG 014520200623 IMG 0153
Fotos Peter Wehowsky.

Die geöffnete LKW- und Buswaschanlage der Verkehrsbetriebe Extertal (VBE) war für den Zweck unkonventionell gewählt, bot sie doch Schatten und vor allem entsprechenden Platz. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde erhielten hier Colin Bergmann, Silas Frevert, Christian Garwart, Jakob Lüpfert, Nils Müller, Tim Ovenhausen, Simon Peter, Titus Tannhäuser und Ben Westphal eine Urkunde aus den Händen des stellvertretenden Landrats Kurt Kalkreuter überreicht.

20200623 IMG 017120200623 IMG 0177

Die Jugendlichen haben erfolgreich an dem Projekt MINT-Werkstatt der Entdeckungen der Landeseisenbahn Lippe (LEL) teilgenommen, bei dem Grundlagen der Metallverarbeitung vermittelt wurden.

Seit September 2019 erhielten die neun Schüler der Klasse 9 der Sekundarschule Nordlippe zwei Stunden wöchentlich unter Anleitung des Industriemeisters Werner Gerke handwerkliches Rüstzeug für die Zukunft. „Freiwillig und nach Schulschluss", betont Jochen Brunsiek, der das Projekt MINT-Werkstatt der Entdeckungen für die LEL koordiniert. „Ziel dieses Projekts ist es, junge Menschen für das Handwerk zu begeistern und dadurch die Wirtschaft und das Ehrenamt der Region zu unterstützen", so Brunsiek weiter, der sich glücklich schätzt, mit Werner Gerke einen erfahrenen und kompetenten Ausbilder für das Projekt gefunden zu haben.

Kooperationspartner seit 2016 dabei

Kurt Kalkreuter zeigte sich bei seiner Ansprache beeindruckt, welch große Unterstützung das MINT-Projekt in Nordlippe erfährt und freute sich über erfolgreichen Teilnehmer. „MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik", erläuterte Ideengeber Thorsten Försterling vom Büro alberts.architekten BDA, der zukünftig das Fach Kunst noch stärker integrieren möchte. Gefördert wird die MINT-Werkstatt der Entdeckungen seit dem Start im September 2016 durch das zdi-Zentrum Lippe.MINT mit Mitteln der Bundesagentur für Arbeit und des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Die Sekundarschule Nordlippe berät die Schüler und koordiniert die Zusammenspiel mit dem Werkstattmeister. Ist dieser verhindert, stellt die VBE das Werkstattpersonal.

Förderungen für Werkstatteinrichtung und Arbeitsschutz

Um den jungen Teilnehmern optimale Arbeitsbedingungen zu bieten, wird parallel zum Projekt einen Teil der Lokabstellhalle zu einer Werkstatt umgebaut. Hier entsteht ein kleine Ausbildungswerkstatt, die Projektkoordinator Jochen Brunsiek im Anschluss den geladenen Gästen präsentierte. Die Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe hat hier die Anschaffung einer Standbohrmaschine im Wert von 4260,57 Euro gefördert. Akku-Geräte sowie verschiedene Werkzeuge wie beispielsweise Bohrer, Steckschlüssel, Zangen, Seitenschneider etc. im Wert von 3018,05 Euro konnten dank einer Förderung der Osthushenrich-Stiftung aus Gütersloh beschafft werden. Die Firma Phoenix Contact aus Blomberg spendierte zudem einen Werkzeugschrank und gebrauchte Werkzeuge aus dem Fundus der Ausbildungswerkstatt. Mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro ermöglichte die Volksbank Bad Salzuflen die Anschaffung von Arbeitskitteln, Sicherheitsschuhen und Handschuhen für die Kursteilnehmer.

Bildungsangebote Teil der Regionalentwicklung

Die Landeseisenbahn Lippe ist ein ehrenamtliches Unternehmen mit über 200 Mitgliedern und rund 30 hoch qualifizierten aktiven Fachkräften. Als etablierte Tourismusmarke und verlässlicher Partner vernetzt sie viele regionale Angebote in Nordlippe: Draisinen, Wanderwege, offene Jugendarbeit, Beschäftigungsförderung, Kulturveranstaltungen, regionale Gastronomie und vieles mehr. 2015 entstand die Idee für die Bildungsangebote in der MINT-Werkstatt. „Für die Unterstützung unseres Werkstattprojekts möchten wir uns bei allen unseren Partnern herzlich bedanken", erläutert Brunsiek abschließend. Die MINT-Werkstatt der Entdeckungen ist ein wichtiger Teil der Regionalentwicklung in Nordlippe und soll den steigenden Fachkräftemangel entgegenwirken.

Pressemeldung Landeseisenbahn Lippe e.V., Freundeskreis der Extertalbahn -

Zurück