english

Donnerstag, 30 Juli 2020 12:00

Thüringen 2020 - Besucherbergwerk Vereinigte Reviere Kamsdorf / Erz für den Max

Joerg Seidel Thueringen 2020 Kamsdorf Besucherbergwerk Stollen 001 lowJoerg Seidel Thueringen 2020 Georgenthal IG Hirzbergbahn Dampflok 99 7201 001 low

Schon seit der Bronzezeit wird rund um Saalfeld Bergbau betrieben. 1872 erwarb die Maxhütte aus dem oberpfälzischen Sulzbach-Rosenberg Grubenfelder bei Kamsdorf und fügte diese Grubenfelder zu einem Bergwerk zusammen. Die neue Grube wurde "Vereinigte Reviere Kamsdorf" genannt. Für das Zweigwerk der Maxhütte im benachbarten Unterwellenborn gab es somit eine Rohstoffbasis.

Joerg Seidel Thueringen 2020 Georgenthal IG Hirzbergbahn Koe 001 lowJoerg Seidel Thueringen 2020 Kamsdorf Besucherbergwerk Stollen 002 low

Abgebaut wurden bis 1958 Eisenerz und Kalkstein. Seit 1949 wurde verstärkt zur Förderung im Tagebaubetrieb übergegangen. Dieser Tagebau ist auch heute noch in Betrieb.

Das Besucherbergwerk wurde 2001 in Betrieb genommen. Seit 2008 ist eine 690 mm-spurige Grubenbahn vorhanden. Fahrzeuge und Gleise wurden von Schiefergruben aus dem Thüringer Wald übernommen und in Kamsdorf wieder aufgebaut. Der tatsächliche Lokbestand ist unklar. Vorhanden sind mindestens zwei Akkulokomotiven. Eine EL9 die 1982 von Inducal Göllingen im Kyffhäuserland gebaut wurde und eine EL8 die 1955 von LEW geliefert wurde.

Neben der Untertagestrecke gibt es eine Übertagestrecke in den nahen Tagebau. Warum diese Strecke nicht in Betrieb gegangen ist, bleibt ebenfalls unklar.

Am Rande des Zechenplatzes befindet sich abgestellt ein 600-mm-spuriger sogenannter "Lo Ko Trans" Zug der Ruhrkohle AG. Dieser Gliederzug war speziell für den Personentransport auf der 885 Meter Sohle des Bergwerkes Friedrich Heinrich in Kamp-Lintfort entwickelt worden. Die Spurweite des Zuges passt leider nicht zu der in Kamsdorf vorhandenen Spurweite von 690 mm.

Weitere Infos findet man unter www.besucherbergwerk-kamsdorf.de/verein.htm. Der Tagebau hat die die Internetseite www.tagebau-kamsdorf.de/.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 28 Juli 2020 09:25