english

Mittwoch, 21 Oktober 2020 12:00

Dampfbetrieb bei der Hespertalbahn

joerg seidel hespertalbahn 2020 haus schepen jung lok 002 lowjoerg seidel bogestra 2020 langendreer markt 001 low

Die Hespertalbahn ist eine ehemalige Grubenanschlussbahn zwischen Essen-Kupferdreh und Haus Scheppen. Die rund vier Kilometer lange Strecke verläuft entlang des Baldeney Sees und gehört zur Route der Industriekultur.

joerg seidel hespertalbahn 2020 zementfabrik wagen 2352 001 lowjoerg seidel bogestra 2020 langendreer s bahn 001 low

Seit Juni 1975 betreibt der Verein zur Erhaltung der Hespertalbahn die Strecke als Museumsbahn. Derzeit einsatzfähig ist die Dampflok V. Diese Lok wurde von der Lokomotivfabrik Jung im Jahre 1956 an das Kommunale Elektrizitätswerk Mark in Hagen geliefert. Die Lok ist als einzige Jung Nachkriegslok dieser Bauart erhalten geblieben.

Eine besondere Rarität sind die drei Personenwagen der ehemaligen Vorortbahn Wilhelmshaven. Diese vierachsigen Wagen wurden 1941 von der Waggonfabrik Steinfurth an die Kriegsmarinewerft Wilhelmshaven geliefert und kamen über die Westfälische Landeseisenbahn (WLE) zur Hespertalbahn. 1941 dürften die Wagen die modernsten und teuersten Nahverkehrswagen im Deutschen Reich gewesen sein.

Aktuell im Einsatz sind die Wagen 2305 und 2352. Der Wagen 2352 hat in diesem Jahr eine Hauptuntersuchung mit Untersuchungsdatum 25.07.2020 erhalten.

Leider kam man die Züge nur sehr schwer fotografieren. Links der Hang, rechts der Baldeneysee. Nur an der sogenannten "Moosbachkurve" und in den Bahnhöfen kann man Fotos machen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 21 Oktober 2020 08:57