english

Mittwoch, 29 November 2017 18:12

Ältester Schmalspurbahnhof Deutschlands soll revitalisiert werden

DSC 7189SKM C25817112916180

Fotos Marco Zeddel.

Im Frühjahr 2017 hatte der Mansfelder Bergwerksbahn e. V. das Glück, dass die Bauhausuniversität Weimar das Thema „Nutzung und Neugestaltung des Sozialgebäudes der Mansfelder Bergwerksbahn Hettstedt Kupferkammerhütte“ als Bachelorthema ausgeschrieben hatte. 

DSC 7200DSC 7202
SKM C25817112916190SKM C25817112916200

Daraufhin haben drei Stundenden sich dieses komplexen Themas angenommen und waren zweimal zur Bestandsaufnahme mit Aufmaß sowie zur Ideenfindung vor Ort. Die unterschiedlichsten Ideen und Anregungen flossen in Ihre umfangreichen Abschlussarbeiten ein.

Im Herbst konnten der Verein, in Vertretung von Dr. Stefan Wilke und Marco Zeddel, bei der Verteidigung der Arbeiten dabei sein. Alle Arbeiten konnten die Juroren als auch uns begeistern und wurden mit sehr gut bewertet.

Nun wurden zwei der Arbeiten am 25.11.2017 im Rahmen einer Präsentation in den Vereinsräumen der Bergwerksbahner durch die Bachelor Tino Sonntag und Lars Kelling selbst vorgestellt, präsentieren und natürlich umfangreich erläutert.

Aufgabe war es, dem ruinösen Sozialgebäude Hettstedt Kupferkammerhütte einer möglichen Nutzung zuzuführen. Im Mittelpunkt stand dabei, den Wartesaal in eine Mehrzweckhalle und oder ein kleines Bistro umzuwandeln, Wohn- und Arbeitsräume sowie Toiletten zu integrieren, dass alles unter denkmalschützerischen Aspekten.

Anhand eines Architekturmodells, einer PowerPoint-Präsentation als auch großformatigen Zeichnungen konnten sich die etwa 25 Besucher von der Qualität der Arbeiten und der drin enthaltenen Ideen überzeugen. Fragen wurden beantwortet und die Ideen und ihre Umsetzung diskutiert. Schnell waren zwei Stunden vergangen.

Der Verein wird das Projekt nun in seine langfristige Planung mit aufnehmen, welches aber nur mit Hilfe von Stadt, Kreis, Land sowie anderer Partner zu stemmen sein wird. So werden z. B. in einem ersten Schritt Firmen gesucht, welche z. B. einen Wasseranschluss am Grundstück in Hettstedt realisieren, als auch eine Dacheindeckung der Gebäude umsetzen können.

Pressemeldung Mansfelder Bergwerksbahn

Zurück