english

Donnerstag, 04 Februar 2021 12:00

Neue Weichen für Museumsbahnhof Markersdorf-Taura zum 20-jährigen Jubiläum

 dsc0002

„Weichen stellen“ – unter diesem Motto werben die Eisenbahnfreunde Chemnitztal um Unterstützung für das große Gleisbauvorhaben am Museumsbahnhof Markersdorf-Taura. Mit der Neuverknüpfung der Gleise 1 bis 3 sollen die Wunden, die der Straßenbau durch das Museumsgelände geschlagen hat, endgültig beseitigt werden.

Sachsens Staatsminister für regionale Entwicklung, Thomas Schmidt, verfolgt die Arbeit der Eisenbahnfreunde Chemnitztal schon seit vielen Jahren. Zum 20-jährigen Gründungsjubiläum des Vereins überbrachte er deshalb den Fördermittelbescheid des LEADER-Programms für die Entwicklung des ländlichen Raums.

„Wir freuen uns riesig über die großartige Unterstützung“, ist Schatzmeister Martin Bauch begeistert. „Für den notwendigen Eigenanteil wird noch dringend Unterstützung gebraucht. Mit einer Schwellenpatenschaft kann sich jeder ein eigenes kleines Denkmal an unserer Museumsbahn setzen!“

Informationen zum Projekt gibt es unter dem Stichwort „Weichen stellen“ auf www.chemnitztalbahn.de.

Schatzmeister Martin Bauch zeigt auf dem Foto die Tafel mit dem Europa-Logo des Förderprogramms LEADER.

Pressemeldung Eisenbahnfreunde Chemnitztal e.V.

Zurück