english

Dienstag, 05 Dezember 2017 15:11

Volle Züge bei der Bergwerksbahn

Nikolaus 2016 (18)P1020003

Fotos Steve Kloseck, Marco Zeddel.

Am vergangenen Wochenende (1.-3. Dezember 2017) fanden bei der Bergwerksbahn die traditionellen Nikolausfahrten statt. Zum Auftakt ging es am Freitag mit dem Zug zum Nikolauswecken nach Hettstedt.

Die ca. 90 Fahrgäste hatten die Aufgabe den im Lokschuppen der Mansfelder Bergwerksbahn schlummernden Nikolaus durch lautes Rufen aus seinem Sommerschlaf zu wecken. Der Lokschuppen war extra zu diesem Anlass mit Bett, Sessel, Stehlampe, Telefon und Spielsachen ausgestattet und so zur Wohnung des Nikolauses umgestaltet worden. Frisch geweckt, kümmerte sich der Nikolaus sofort um die kleinen Fahrgäste. Liedchen wurden gesungen, Gedichte aufgesagt, Wunschzettel vorgetragen. Der Nikolaus bedanke sich mit Süßigkeiten und Buntstiften.

Am 2. Und 3. Dezember ging es dann richtig zur Sache. Insgesamt 9 volle Züge fuhren die Bergwerksbahner im Rahmen ihrer sogenannten „Nikolausfahrten“. Am Sonntag hatte sogar der Wettergott ein Einsehen und lies es weiß von oben rieseln und bedeckte die Landschaft mit einer weißen Schneepracht, sodass richtiges Weihnachtsfeeling aufkam.

Schon seit vielen Jahren gehören die Nikolausfahrten zur festen Größe im Jahresprogramm bei der Mansfelder Bergwerksbahn und an so einem Wochenende werden knapp 2000 Fahrgäste befördert. Circa ein Drittel davon Kinder, welche im Zug vom Nikolaus, der unterwegs zusteigt, den Kleinen ihre Geschenke überreicht. Natürlich mussten diese vorher, je nach Alter, erst ein Liedchen singen, ein Gedicht aufsagen oder eine kleine Rechenaufgabe lösen. Notfalls durften Eltern oder Großeltern helfen, es sollte ja niemand leer ausgehen.
Aber nach der Bescherung konnte man in viele leuchtende Augen blicken und das entschädigt für alle Mühen die dieses Event an Vorbereitungsaufwand im Vorfeld und während dieser zwei Tage gekostet hat. Für die Bergwerksbahn ist es jedes Jahr aufs Neue eine logistische

Meisterleistung so viel Fahrgäste an einem Wochenende zu befördern, die Kinder zu bescheren und für alle einen kleinen Imbissbetrieb, z.B. bestehend aus Stolle, Glühwein und Gegrilltem zu versorgen.

Die Nikolausfahrten sind so beliebt, dass bereits die ersten Anmeldungen für 2018 eingegangen sind und es viele „Wiederholungstäter“ unter den Fahrgästen gibt.

Pressemeldung MBB

Zurück