english

Sonntag, 02 Mai 2021 15:00

Krebsbachtalbahn

 D1A2184 D1A2240

Pünktlich am 1. Mai nahm der Krebsbachtaler Radexpress seine Fahrten auf. Als Ergänzung des ÖPNV wird er an Sonn- und Feiertagen und jeden 3. Mittwoch im Monat bis zum 17. Oktober zwischen Hüffenhardt und Neckarbischofsheim-Nord auf der KBS 707 unterwegs sein.

 D1A2253 D1A2269
 D1A2269 D1A2116
 D1A2180 D1A2157
 D1A2220 D1A2052

Übernommen werden die Fahrten vom Förderverein Schienenbus aus Kornwestheim mit seinem Uerdinger Schienenbus "Roter Flitzer", deren zwei Teile sogar extra die Beschriftung "Krebsbachtäler" tragen.

Der historische Schienenbus ist ein typischer Vertreter der 1950/60er Jahre und auch als Retter der Nebenbahnen bekannt. Mit seiner Rundumverglasung sorgt er für einen Panoramablick.

Deshalb gab es am Samstag eine Sonderfahrt vom Stuttgarter Hbf über Ludwigsburg und Bad Wimpfen nach Neckarbischofsheim-Nord. Wo die 5-teilige Fuhre pünktlich ein traf. Dann wurde rangiert, die 3-teilige Einheit bei Seite gestellt und 2 Teile bereit gestellt.

Jetzt hieß es warten, denn die Leistungen RB 3012 bis 3016 wurden von den Eisenbahnfreunden Breisgau mit ihren beiden MAN Schienenbussen VT27 und VT28, die im Lokschuppen Hüffenhardt überwintert hatten, übernommen. Diese machten sich anschließend auf den Weg Richtung Rastatt und der Rote Flitzer übernahm die weiteren Fahrten.

Mit der Leistung RB 3020 hatten die Fahrgäste dann auch wieder Anschluss mit dem 3-Teiler zurück nach Stuttgart.

Leider war das Wetter noch nicht Frühlingshaft. Am Morgen noch Nebel, dann viele Wolken, kalter Wind und am Nachmittag dann auch noch Regen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück