english

Donnerstag, 14 Dezember 2017 14:37

Über 14.000 Beförderungsfälle - Bergwerksbahn zufrieden mit Fahrgastzahlen

2016 10 02 20 20 41 Sergej ZielinskiIMG 9949 Schwibbogen

Fotos Sergej Zielinski.

Die Fahrten der Mansfelder Bergwerksbahn sind für 2017 nun Geschichte, aber die Planungen und Vorbereitungen für 2018 laufen weiter auf vollen Touren, so werden bereits fleißig Vorbestellungen für Osterfahrten und die Tour zur Olsenbande angenommen. Zuerst hieß es aber, das alte Jahr auszuwerten und Revue passieren zu lassen.

So konnten für das Jahr 2017 über 14.000 Beförderungsfälle (einfache Fahrt) gezählt werden, Auch wenn so nicht ganz an das Rekord- und Jubiläumsjahr 2016 (über 21.000) angeknüpft werden konnte sind dies doch über 24% über dem normalen Jahresdurchschnitt.

Dies ist vor allem auf viele neue Veranstaltungen aber auch auf eine neue und intensivierte Werbestrategie zurückzuführen, so die Aussage von Thomas Fischer, Vereinsvorsitzender.

So wurde ein neuer Jahresflyer, mit allen Veranstaltungen in Wort und Bild entwickelt, social Media via Facebook realisiert und regelmäßige Pressemitteilungen herausgegeben sowie Anzeigen geschaltet. Diese breitgefächerte Strategie wird bereits für 2018 mit dem gerade erschienenen „Kursbuch 2018“ fortgeführt und weiter ausgebaut.

Auf die Frage, welche Werbung denn nun die richtige sei, antwortete Marco Zeddel, verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit: „Es gibt nicht „Die“ richtige Werbung, sondern der gesunde Mix macht es, genauso wie ‚steter Tropfen höhlt den Stein‘ … alles natürlich keine neuen Weisheiten, jedoch richtig umgesetzt, sehr wirkungsvolle.“

Auch haben 111 Amateurlokführer im Jahr 2017 die Möglichkeit genutzt, einmal selbst den Regler einer Dampflok der Mansfelder Bergwerksbahn zu bedienen. Das zu Grunde liegende Premiumprodukt „Amateurlokführerschein“ der Bergwerksbahn wird seit Jahren sehr gut angenommen und ist – oft ein Geburtstagsgeschenk zu runden Geburtstagen – bereits ein Jahr im Voraus ausgebucht. Hier kommen Fahrgäste nicht nur aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, sondern auch darüber hinaus.

Nun möchten die Vereinsmitglieder als auch der Vorstand es nicht versäumen, allen bisherigen und zukünftigen Fahrgästen und Freunden der Mansfelder Bergwerksbahn mit einem herzlichen „Glück Auf!“ eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch ins neue Eisenbahnjahr, mit vielen neuen Höhepunkten, 2018 zu wünschen.

Zurück