english

Montag, 19 Juli 2021 17:56

Neueröffnung der Uniformausstellung im Eisenbahnmuseum am 01.08.2021

Uniformausstellung neu 1 20210129 170557Uniformausstelung neu 2 20210311 172444
Fotos Eisenbahnmuseum/Stephan Hoffmann, Eisenbahnmuseum/Ralph Schnabel.

Nach einer Neugestaltung und Erweiterung in neuen Räumen wird die Uniformausstellung des Eisenbahnmuseums Darmstadt-Kranichstein am 01.08.2021 ab 10 Uhr wieder für Besucher geöffnet.

Der Eintritt ist auch mit einer Führung verbunden und es wird eine Lok im Betrieb vorgeführt. Danach gehört auch die Uniformausstellung zum Besichtigungsprogramm an den Öffnungstagen.

Ehrend erinnert wird dabei auch an Gerhard Klatt, der über Jahrzehnte mit großem historischen Fachwissen die Sammlung zusammengetragen hatte und nun die Eröffnung nicht mehr erleben kann.

Gezeigt wird die Kleidung der Eisenbahner im Wandel der Zeit: Von den Länderbahnen, z.B. preußische, hessische, badische, von vor über 100 Jahren, zu den Uniformen der Reichsbahnzeit bis hin zu den Zeiten der Bundesbahn und Reichsbahn der DDR.  

Uniformen dienten früher dazu, dem Publikum zu zeigen, wer hier die Obrigkeit vertritt. Vom Reisenden als Beförderungsfall bis zum Begriff des Kunden war noch ein weiter Weg.
Sie zeigten aber auch den Eisenbahnern untereinander selbst, wer hier welchen Dienstrang hatte und wer dementsprechend was zu sagen hatte. Man konnte ja nicht jeden Kollegen kennen.

Ein besonders „hohes Tier“ war der Direktionspräsident der königlich preußischen und großherzoglich hessischen Staats Eisenbahn mit Sitz in Mainz. Das gehörte damals zum Großherzogtum Hessen – Darmstadt. Der trug die Galauniform aber nur zu besonderen Anlässen, z.B. wenn wegen des Besuchs höchster Würdenträger ein „Großer Bahnhof“ angeordnet wurde. 

Weitere Informationen und Anmeldung im shop auf der Webseite www.bahnwelt.de

Pressemeldung Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein, https://www.bahnwelt.de

Zurück