english

Donnerstag, 21 Dezember 2017 16:29

Licht'lfahrten Sächsisches Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf

Sonderfahrt SchwarzenbergSonderfahrt Schwrzenberg 2

Fotos unter-dampf-pictures - Johnny Ullmann.

Traditionell ist die Weihnachtszeit Hochsaison im Sächsischischen Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf. Eine Licht'lfahrt führte uns am 16. Dezember nach Schwarzenberg. Mit unserem dampflokbespannten und ausgebuchten Sonderzug begann die Reise im Chemnitzer Hauptbahnhof.

Weihnachtsmarkt Schwarzenberg

Von dort aus befuhren wir die steigungsreiche und idyllische Bahnstrecke nach Aue. Nur wenige Kilometer später erreichten wir die Erzgebirgsstadt Schwarzenberg mit ihrem bekannten Weihnachtsmarkt und der abendlichen Bergparade. Nach dem Besuch der Bergparade setzten wir unsere Fahrt durch das weihnachtlich beleuchtete und verschneite Erzgebirge in Richtung Schlettau fort. Dabei überqueren wir auch das Markersbacher Viadukt. Weiter ging die Fahrt über Annaberg-Buchholz in Richtung Chemnitz, wo diese am Abend endet. Wir freuen uns über die zahlreichen Gäste, welche an dieser Fahrt teilgenommen hatten.

Doch damit nicht genug. Am Tag vor Heiligabend möchten wir eine zweite Sonderfahrt ins Erzgebirge unternehmen. Gemeinsam mit unseren Freunden von Flügelradtouristik e.V. werden wir diese zweite Licht´lfahrt bestreiten. Die Reise startet schon in Dresden Hauptbahnhof führt mit Zustiegshalten in Freiberg und Chemnitz, auf direktem Weg weiter nach Annaberg. Ziel sind der Weihnachtsmarkt und natürlich die große Abschluss-Bergparade in Annaberg, die die vorangegangene Adventszeit beendet. Besonders die Abschluss-Bergparade ist weit über die Region hinaus bekannt.

2017 werden mehr als 1.100 Trachtenträger aus dem Erzgebirge, wie auch dem restlichen Sachsen und zahlreichen anderen Regionen erwartet. Neben einem Festumzug ist das große Abschlusskonzert vor der Annenkirche ein einmaliges Erlebnis, bei dem auch das berühmte Lied: „Glück auf, der Steiger kommt“ ertönen wird. Nach dem Besuch der Bergparade setzen wir unsere Fahrt, wie auch eine Woche zuvor, durch das weihnachtlich beleuchtete Erzgebirge in Richtung Schlettau fort. Dort werden wir eine kleine Pause einlegen. Die Heimfahrt führt ebenfalls über Schwarzenberg und Chemnitz wieder in Richtung Dresden, wo sie schließlich auch endet.

Mit dieser Sonderfahrt endet zwar das Sonderfahrtenprogramm 2017, doch für 2018 sind aktuell schon sechs historische Dampfzugfahrten geplant.

Wer zwischen Weihnachtsgans und Silvesterfeuerwerk eine Ausflugsmöglichkeit sucht, dem können wir einen Besuch in unserem Sächsischen Eisenbahnmuseum empfehlen. Vom 26.12. bis 30.12.2017 haben wir zur Sonderöffnung zwischen den Jahren noch einmal während unserer Winterpause täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Danach beginnen wir am 31. März 2018 mit unserer traditionellen Saisoneröffnung das Museumsjahr 2018.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Sächsisches Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf

Zurück