english

Montag, 27 September 2021 12:00

Deutschlands einzige Dampfstraßenbahn in Darmstadt

peter pohlmann heag 1peter pohlmann heag 2

Als Deutschlands einzige Dampfstraßenbahn fuhr wieder der Feurige Elias auf historischer Strecke zwischen dem Darmstädter Kongresszentrum Darmstadtium und der Wagenhalle in Griesheim.

peter pohlmann heag 2 peter pohlmann heag 2

Bereits 1886 gab es ein kleines Straßenbahnnetz in Darmstadt. Die Dampflokomotive fuhr damals mit vier bis fünf Personenwagen von der Residenzstadt zum damaligen Truppenübungsplatz in Griesheim und zum beliebten Ausflugsziel nach Eberstadt, bis sie im Jahr 1922 aus dem Stadtbild verschwand.

Seit 1997, also bereits seit über 20 Jahren wird diese Dampfstraßenbahn von der Arbeitsgemeinschaft Historische HEAG-Fahrzeuge im Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein e.V. betrieben. Die Dampflok 7 wurde 1919 in der damals bei Industriebahnen häufig anzutreffenden Spurweite von 900 mm für die Fa. Philipp Holzmann AG gebaut. Sie wurde 1957 an die Kalkwerke Oertelshofen verkauft.

Der Eisenbahningenieur Rudolph Langeloth rettete die Lok vor der Verschrottung und führte eine grundlegende Reparatur durch. Hierbei wurde die Lok auf 1000 mm umgespurt, entspricht so der bei der Straßenbahn vorhandenen Meterspur und gleicht in der technischen Konzeption den ursprünglich bei der Dampfstraßenbahn eingesetzten Maschinen.

Die Bilder vom 25.9. zeigen den Zug in der Darmstädter Innenstadt am Darmstadtium und am Schloss.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück