english

Dienstag, 16 November 2021 16:00

Ein SNCB Gril Express Speisewagen in Witten / Ruhr

joerg seidel diverses 2021 zeche nachtigall sncb wagen 001 lowjoerg seidel diverses 2021 zeche nachtigall sncb wagen 004 low

Die Zeche Nachtigall ist ein ehemaliges Steinkohlebergwerk in Witten-Bommern. Die an der Ruhr gelegene Anlage wurde 1982 vom Westfälischen Industriemuseum übernommen. Heute befindet sich auf dem Zechengelände das LWL Industriemuseum Zeche Nachtigall. Ein Bahnanschluss besteht an die mittlere Ruhrtalbahn des Regionalverbandes Ruhr.

joerg seidel diverses 2021 zeche nachtigall sncb wagen 005 lowjoerg seidel diverses 2021 zeche nachtigall sncb wagen 002 low

Für Bewirtungszwecke hat der Betreiber um 2010 von der belgischen Staatsbahn SNCB den Speisewagen 61 88 88-70 003-5 erworben. Dabei handelt es sich um einen 1968/1969 für die französische Staatsbahn SNCF gebauten Gril Express Selbstbedienungsspeisewagen Speisewagen. Die insgesamt 58 Wagen wurden von De Dietrich in Reichshoffen gebaut. Mit den Drehgestellen vom Typ Y28 waren Geschwindigkeiten von 160 bzw. 200 km/h möglich.

Die Wagen waren bis in die 1980er Jahren in ganz Frankreich anzutreffen. Durch die Umstellung auf den TGV-Verkehr wurden sie dann aber überzählig und verkauft. Zu den Käufern gehörte auch die belgische Bahngesellschaft SNCB. Sie setzte die Wagen auch im internationalen Verkehr ein. Einsätze erfolgten im Nachtzugverkehr, im EuroCity Brüssel-Basel, in den Autotrains nach Italien und Frankreich, aber auch in den niederländischen Autoslaaptreins. Dadurch haben die Wagen in Belgien einen gewissen Bekanntheitsgrad.

Der Wagen im LWL Industriemuseum muss um 2010 an die Ruhr gekommen sein. Nachdem er jahreang nicht genutzt wurde, erfolgte in jüngerer Zeit ein Umbau. Das Ambiente ist sehr ansprechend. Nichts erinnert mehr an einen Selbstbedienungsspeisewagen mit Plastiksitzen.

Text und Fotos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück