english

Mittwoch, 17 November 2021 12:00

Bochum - Erinnerung an den Rauendahler Schiebeweg, Deutschlands erste Eisenbahn

joerg seidel diverses 2021 zeche nachtigall sncb wagen 001 low

Der Rauendahler Schiebeweg im heutigen Bochumer Stadtteil Sundern wurde 1787 im Ruhrgebiet als die erste einer Reihe von Pferdebahnen nach damaligem britischen Vorbild für den Transport der geförderten Steinkohlen zur Umladestelle an der Ruhr erbaut. Der Name wurde von den Schiebewegen mit Laufkarren übernommen.

Wie zu dieser Zeit üblich bestanden die Schienen aus Holzbohlen, ab 1794 waren sie zur Minderung des Verschleißes mit Gusseisenplatten benagelt. Durch die Konstruktion der mit eisenbeschlagenen Schienen betriebenen Bahn zählt der Rauendahler Schiebeweg zu den ersten Eisenbahnen im deutschsprachigen Raum, seine Länge betrug etwa 1.600 Meter.

Die von der Eisenhütte "Gute Hoffnung" in Sterkrade hergestellten Schienen waren 1,88 Meter lang und hatten ein Rechteckprofil von 5,4 mal 2,7 cm (Breite mal Höhe). Sie wurden mit einem Maximalgefälle von sechs Grad auf der Trasse verlegt.

Schon 1878 wurde die Bahn stillgelegt. Der Ruhrhafen und die Kohlelagerplätze wurden dann später im Rahmen einer Begradigung der Ruhr beseitigt. Die Trasse der Bahn ist im Gelände noch erkennbar. Auf dem ehemaligen Hafengebiet befindet sich heute ein Wasserwerk.

Zu einem mir unbekannten Zeitpunkt wurde auf dem Gelände des Wasserwerkes ein nachgebauter Kohlewagen auf einem nachgebauten Gleisstück aufgestellt. Auf das Denkmal wird in den diversen Informationseiten zur Industriekultur im Ruhrgebiet hingewiesen.

Leider ist der Zustand des Wagens nicht mehr gut. Durch die feuchte Lage an der Ruhr ist er mittlerweile fast auseinandergefallen. Irgendwelche Hinweise am Zaun des Wasserwerkes zu dem Wagen , der Bahn und den Aufsteller gibt es nicht. Die interessanten Gleise sind in der Wiese versunken und überhaupt nicht mehr sichtbar.

Text und Fotos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Quelle Wikipedia

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 15 November 2021 16:54