english

Sonntag, 21 Januar 2018 16:34

Winterdampf im Steyrtal

CSC 0120.jpgaCSC 0210.jpga.jpgb

Vom 4. Bis 7. Januar 2018 fand auf dem heute als Museumsbahn betriebenen Reststück Steyr Lokalbahnhof - Grünburg, der einst von Garsten nach Klaus führenden 760-mm-spurigen Steyrtalbahn, unter dem Motto "Winterdampf im Steyrtal" für eine kleine Gruppe, eine bemerkenswerte Fotoaktion statt.

CSC 0378.jpgaDSC 0211.jpga.jpgb
CSC 0606.jpga.jpgdCSC 0636.jpgb

Wenngleich starke Regenfälle im Vorfeld , die "weiße Pracht", dahinschmelzen ließen und sich bei den Teilnehmern bei Temperaturen um die 15 Grad Celsius eher Frühlingsgefühle eingestellt haben dürften, konnte der Betrieb der Jahre 1964 bis 68 (nur in dieser Zeitspanne waren im Steyrtal auch Maschinen der Br 498 eingesetzt) authentisch mit Güter und Personenzügen nachgestellt werden.

Die in Oberösterreich gelegene wildromantische Steyrtalbahn, war die einzige Schmalspurbahn in Österreich , die bis zu ihrer Stilllegung, im Jahre 1982 ausschließlich mit Dampflokomotiven betrieben wurde.

Nur durch den unermüdlichen Einsatz der ÖGEG konnte damals der gut 20 km lange Abschnitt von Steyr LB bis Grünburg vor dem völlig unverständlichen Abbruch gerettet werden. Auf den übrigen Abschnitten des einst ca. 60 km langen Bähnchens in" bosnischer Spurweite" , befindet sich heute der Steyrtalradweg.

Ein Grund der Veranstaltung -  die quasi die Fortführung einer ähnlichen Aktion vom April 2017 war - war der bevorstehende Abbruch des historischen Mühlen und Sägewerkskomplexes in Sommerhubermühle, einst einer der Hauptkunden der Bahn.

Alexander Bauer

Zurück

Letzte Änderung am Sonntag, 21 Januar 2018 19:34