english

Montag, 22 Januar 2018 16:31

Bahnpark Augsburg: Verwaltungsgericht muss zulässige Nutzungen im Eisenbahnmuseum klären

SM Konzert

Erlaubt oder verboten? Ein Verwaltungsgericht muss klären, ob „eisenbahnfremde“ Veranstaltungen in Eisenbahnmuseen zulässig sind.

Am 18. Dezember 2017 erließ die Regierung von Oberbayern für das Eisenbahnmuseum Bahnpark Augsburg einen sogenannten Planfeststellungsbeschluss, der die wertvolle Grundlage schafft für die Weiterentwicklung des Kultur- und Museumsprojektes und damit für den Erhalt eines der größten Industriedenkmäler Bayerns. Nach Auffassung mehrerer Juristen und Fachleute beinhaltet der Planfeststellungsbeschluss jedoch einzelne Nebenbestimmungen, die rechtlich nicht haltbar, unverhältnismäßig und unzumutbar erscheinen und darüber hinaus den wirtschaftlichen Fortbestand des Bahnparks und ähnlicher Eisenbahnmuseen in ganz Deutschland gefährden.

Vor diesem Hintergrund sah sich die gemeinnützige Bahnpark Augsburg gGmbH gezwungen, gegen die betreffenden Bestimmungen im Planfeststellungsbeschluss Klage beim Verwaltungsgericht einzureichen. Der Bahnpark Augsburg betont dabei, dass der Planfeststellungsbeschluss als solcher keineswegs in Frage gestellt wird.

Strittig ist vor allem das Verbot von „eisenbahnfremden“ Veranstaltungen. Nach Auffassung der Aufsichtsbehörde dürfte beispielsweise ein Lokführer seine Hochzeit in den Räumlichkeiten des Museums feiern – ein Bäcker hingegen grundsätzlich nicht.

Über ein Dutzend Eisenbahnmuseen in ganz Deutschland nutzen seit jeher das Flair ihrer historischen Gebäude und Lokomotiven und machen diese neben dem Museumsbetrieb beispielsweise auch für Konzerte, Geburtstagsfeiern oder Seminare zugänglich. Solche Veranstaltungen erhöhen die Attraktivität der Museen und spülen wertvolle Einnahmen in die Kassen, die wiederum dazu beitragen, den musealen und kulturellen Auftrag zu erfüllen.

Da ein mögliches Verbot von „eisenbahnfremden“ Veranstaltungen Museen im gesamten Bundesgebiet betrifft, hat sich auch der Verband Deutscher Museums- und Touristikbahnen VDMT eingeschaltet.

Pressemeldung Bahnpark Augsburg

 

Zurück