english

Dienstag, 03 Mai 2022 15:00

Mit Ost und West ans Schwäbische Meer

 d1a4255 d1a4267

"Mit Ost und West ans Schwäbische Meer" war das Motto der gemeinsamen großen Rundfahrt des Bayerischen Eisenbahnmuseums Nördlingen und der Eisenbahnfreunden Zollernbahn aus Rottweil am vergangenen Samstag.

Zum Einsatz kamen die beiden Schnellzugdampfloks, die ehemalige DR-Reko 01 1519-6 und die DB Neubaukessel 001 180-9.

 d1a3996 d1a4048

Der Nördlinger Zug mit 1936 bei Henschel in Kassel gebauten 01 180 kam aus Nördlingen über Donauwörth nach Ulm und der EFZ Zug mit der Diesellok 218 155 aus Tübingen über Reutlingen, Kopfmachen in Plochingen und Göppingen über die Geislinger Steige nach Ulm.

 d1a4254 d1a4280
 d1a4131 d1a4176
 d1a4212 d1a4288

Inzwischen war auch die ebenfalls 1936 bei Henschel als 01 186 gebaute und 1964 vom Raw Meiningen rekonstruierte 01 519 lz in Ulm angekommen und aus den 2 Zügen wurde ein aus 10 Schnellzugwagen und mit den beiden 01ern bespannter gemeinsamer imposanter Dampfschnellzug.

 d1a4191 d1a4171

Von Ulm ging es über Blaubeuren nach Schelklingen, dort war Wasserfassen für die beiden Dampfer angesagt, was sich als schwieriger als geplant herausstellte, die Feuerwehr war zwar da, aber die Hydranten lieferten kein Nass, somit verzögerte sich die Weiterfahrt und mit +60 und immer schlechter werdender Wetterlage konnte es dann endlich weiter gehen.

Über Ehingen/Donau, und Riedlingen wurde Mengen erreicht. Vor und hinter Mengen ging die Welt unter, genug Nass von oben, während beim Kreuzungshalt in Mengen sogar die Sonne schien.

Weiter ging´s durchs Donautal über Sigmaringen, Hausen im Tal und Singen nach Friedrichshafen.

Dort war nochmal Wasserfassen angesagt und weiter ging´s in flotter Fahrt über die Südbahn zurück nach Ulm, wo aus dem einen wieder zwei Züge wurden und jeder für sich die Rückfahrt zu den morgendlichen Ausgangspunkten an trat.

Eine tolle Tour, dank an BEM und EFZ.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück