english

Dienstag, 08 August 2017 20:33

Deutz 42824/1941 des ESV Deggendorf

Joerg Seidel Denkmallok Deggendorf 2017 005Joerg Seidel Denkmallok ESV Deggendorf 1987 001

Der Eisenbahnsportverein (ESV) Deggendorf wurde im Jahre 1976 gegründet und konnte bereits 1977 auf einem Gelände der Deutschen Bundesbahn an der Donau zwei Tennisplätze in Betrieb nehmen. Diese Anlage wurde bis 1980 erweitert. Im Jahre 1982 legten sich die Eisenbahnsportler eine eigene Diesellok zu. Von einer Stärkefabrik aus Sünching konnte eine 1941 gebaute Deutz Diesellok übernommen werden. Sie ist seitdem das Wahrzeichen des Vereins.

Im Zuge der Landesgartenschau 2014 musste der Verein sein altes Vereinsgelände räumen. Den neuen Standort konnte man im Juli 2012 einweihen. Die Diesellok zog mit um und begrüßt jetzt die Besucher an neuer Stelle. Eine Infotafel gibt Auskunft zu ihrer Geschichte.

Nicht verändert wurde aber die falsche Seitenbeschriftung. Statt OMZ117 steht dort weiterhin ONZ117. Die Bilder zeigen die Lok in den Jahren 1987 und 2017.

Text und Fotos Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück