english

Sonntag, 29 April 2018 17:32

Heimatbund tagte im Bahnhof Binolen

IMG 3400

Hoher Besuch hatte sich für den Freitag, 27. April in Binolen angekündigt: Der Heimatbund des Märkischen Kreises veranstaltete in den Räumlichkeiten des Bahnhofs Binolen, die von den Eisenbahnfreunden Hönnetal e.V. und vom Förderverein Kulturbahnhof Binolen e.V. genutzt werden, seine Mitgliederversammlung.

Der Heimatbund hat es sich als Dachverband der Heimatpflege innerhalb des Märkischen Kreises zum Ziel gesetzt die Kultur, den Umwelt-, Landschafts- und Denkmalschutz sowie den Heimatgedankens sowie die Landeskunde zu pflegen und zu fördern.

Da sich diese Ziele mit den Vereinszielen der beiden Binoler Vereine decken, war die Wahl, die Versammlung in Binolen abzuhalten, gerade zu ideal. Der neue Vorsitzende der Eisenbahnfreunde Hönnetal e.V., Markus Hüsken, begrüßte daher den Vorsitzenden des Heimatbundes Landrat Thomas Gemke und die Mitglieder des Heimatbundes mit großer Freude. Er erläuterte, wie der Verein der Eisenbahnfreunde entstanden ist und was in den nun 18 Jahren, da die EFH nach Binolen gezogen sind, dort erreicht werden konnte.

Die Mitglieder des Heimatbundes zeigten sich nach einem kleinen Rundgang über das Gelände beeindruckt. Für Landrat Gemke war das Treffen in Binolen ein kleines „Heimspiel“. In seiner Begrüßungsrede ließ er Erinnerungen an die eigene Jugend aufleben, die vom Balver Mathias Streiter nur unterstrichen werden konnten. Streiter hat hier einen Teil seiner Kindheit verbracht.

Am Rande der Versammlung ergaben sich interessante Gespräche zwischen den Mitgliedern des Heimatbundes und den Eisenbahnfreunden. Gegenseitige künftige Kooperationen sind nicht ausgeschlossen.

Pressemeldung EF Hönnetal e.V.

Zurück