english

Montag, 07 Mai 2018 19:03

GKB 671 - Grande Dame der österreichischen Eisenbahnen

IMG 6452IMG 6415

Sie ist eine ganz besondere Lokomotive - die 671 der Graz-Köflacher Eisenbahn, mit 158 Jahren die dienstälteste Dampflokomotive der Welt im ununterbrochenen Einsatz.

IMG 6449IMG 6426
IMG 6417IMG 6453

Eigentlich nicht für das Spektakuläre gebaut - sondern nur eine von 205 Güterzuglokomotiven der Südbahn Gesellschaft der Baureihe 29. Aber vielleicht macht gerade das Unspektakuläre in unserer Zeit das Liebenswerte diese Cn2-Schlepptenderlokomotive aus

Das Licht der Welt erblickte die 671 1869 bei der Lokomotivfabrik der StEG in Wien. Zu diesem Zeitpunkt wurde gerade die Magistrale Wien - Linz - Salzburg - München fertig gestellt, Österreich war noch keine Doppelmonarchie und Venedig eine österreichische Stadt!

Traditionell bewährte sich diese Baureihe immer schon auch zwischen Graz und Köflach bzw. Wies-Eibiswald und so verwundert es nicht, dass die GKB bis zum großen Traktionswechsel von Dampf zu Diesel in den 1970ern immerhin 4 Loks dieser damals schon 110 Jahre jungen Lokomotiven im Güterzugverschub einsetzte.

Dank der hingebungsvollen Pflege der Steirischen Eisenbahnfreunde (StEF) kann man getrost behaupten, dass die "Grande Dame" heute wohl in einem besseren Zustand ist, als bei ihrer Ablieferung 1860 in Wien.

Traditionell erwacht die 671 jedes Jahr mit 1. Mai aus dem Winterschlaf und führt am Tag der Arbeit Zubringerzüge zum GKB/StEF-Museum in Lieboch. So auch 2018 - 2 Jahre vor dem 160. Dienstjubiläum - und wer kann ein solches schon feiern?

Gunter Mackinger

Zurück