english

Samstag, 12 Mai 2018 13:47

Der Steilstreckendinosaurier unterwegs nach Engeln

IMG 4071 2IMG 4146 2

Mit dem Dino ist natürlich unsere Dampflok 11 SM gemeint, die in letzter Zeit ab und zu auf der Steilstrecke zeigen will, was sie wirklich für eine Leistung besitzt. Da die Deutsche Gesellschaft für Eisenbahngeschichte inzwischen ab und zu im Brohltal Sonderzüge bestellt, wunderte es mich nicht, dass diese auch mit Dampf nach Engeln wollten.

IMG 4175 2IMG 1653
IMG 4016 2

Die Fahrt war als Fotofahrt angekündigt, und so begab ich mich am 19.02. 2018 zum BF Brohl, wo der Zug bereits abfahrbereit am Bahnsteig stand. Aus Platzmangel im Zug fuhr ich mit einem Freund mit dem PKW neben her. Als erstes Motiv bot sich die große Brücke in Tönnistein an. Auch diejenigen, die im Zug saßen, reihten sich in unsere Fotolinie ein, nachdem der Zug zum Stehen gekommen war. Nach der Brücke ging es schnell in Richtung Steilstrecke, wo der Zug insgesamt 4 Scheinanfahrten durchführte.

In Brenk wurde der Zug sogar auf das Anschlussgleis zum Brecher geleitet. Das hatte den Vorteil, mehr Platz zum Fotografieren zu gewinnen, da der BF in einer S-Kurve liegt und die Büsche sehr nah am Gleis stehen. Dazu muss man wissen, dass es hier fast nie dampft, da die Regeldampfzüge schon in Oberzissen enden. Somit genossen alle diese außergewöhnliche Fahrt.

Auch auf dem restlichen Stück nach Engeln gab es noch eine spektakuläre Scheinanfahrt. Bevor der Zug den Endpunkt erreichte, gab die Maschine nochmals alles. Dann war es geschafft. Nach ungefähr 3 Stunden waren wir oben. Im Bahnhof stand schon eine der Dieselloks für die Rückfahrt bereit. Dies hatte betriebliche Gründe. Sie dienste bei der Talfahrt als Bremslok. Anschließend fuhr der Zug nach einer längeren Mittagspause wieder zu Tal. Danach wurde noch die Hafenbahn befahren.

Sonderfahrt TEE

Am 30.04.2018 war die 11SM erneut oben und brachte gleich 400 Leute nach Engeln, die zuvor mit dem TEE aus Trier angereist waren. Die Besucher wollten die Dampflok einmal hier erleben, denn in der Eifel war gerade eine Plandampfveranstaltung. Nach einer herrlichen Bergfahrt und der Ankunft am Bahnhof Engeln, leerte sich der Zug, so dass der Bahnsteig vor lauter Menschen nicht mehr zu sehen war. Die Gastronomie im Empfangsgebäude hatte viel zu tun, alle Wünsche zu erfüllen. Nach etwa 2 Stunden fuhr der Zug wieder in Tal und Ruhe kehrte am kleinen Bahnhof ein.

Jonas Harraß

Zurück

Mehr in dieser Kategorie: « 50 3648 im Erzgebirge Diesellok V36 »