english

Sonntag, 03 Juni 2018 19:10

Auf den Spuren der Straßenbahn Bremerhaven

Joerg Seidel Bremerhaven 2018 012Joerg Seidel Bremerhaven 2018 014

Die Straßenbahn Bremerhaven wurde am 30.07.1982 eingestellt. Im Stadtgebiet konnte ich zwei Gleisreste finden. Im Stadtteil Eckernfeld befand sich im Bereich Wurster Straße / Eckernfeldstraße das Depot der Bahn. Hier befindet sich heute das Pflegeheim Lotte-Lemke-Haus der AWO. Erhalten hat sich hier ein Teil Zufahrtgleise zur Depothalle. Im Stadtteil Geestemünde befindet sich ein zweiter Gleisrest mit Haltestelle im Bereich der Kaistraße. Die Gleisführung lässt sich auch entlang der Borriesstraße nachvollziehen.

Joerg Seidel Bremerhaven 2018 002Joerg Seidel Bremerhaven 2018 004

Im Bahnhof von Heinschenwalde, etwa 30 Kilometer von Bremerhaven entfernt, stehen noch die Überreste von drei Fahrzeugen der Straßenbahn. Dabei handelt es sich um den 1950 bei Westwaggon in Köln gebauten Dreiachser 71 (1955 ex Opladen-Ohligs) und den ehemaligen Offenbacher Düwag-Zug 79 und 216.

Ein weitere Triebwagen der Bahn, der Wagen 7, soll sich in der Trödelhalle Rotersand befinden, konnte aber nicht besichtigt werden.

Text und Fotos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück