english

Dienstag, 25 September 2018 11:30

30 Jahre Sauerland im Takt - Sonderzüge zum Jubiläum

menden bf 212 281 gl2 051989 (c) johannes schmollbinolen pesa link 632 608 12072018 (c) burkhard wendel

Im Mai 1988 führte die damalige Deutsche Bundesbahn im Raum Menden einen völlig neuen Fahrplan ein. Die Züge der Hönnetalbahn von Neuenrade wurden nach Unna durchgebunden und fuhren erstmals nach einem starren Taktfahrplan, d.h. in der Regel zu einer festen Minute in der Stunde fuhr z.B. ein Zug Richtung Balve oder Fröndenberg ab.

Dass damit auch der Anfang vom Ende der Strecke Menden - Iserlohn begann, die damals auch einen Taktfahrplan erhielt, aber ein Jahr später stillgelegt wurde, steht auf einem anderen Blatt...

Für die Hönnetalbahn war das aber der Start in eine gute Zukunft, deren Ergebnis heute ein moderner Taktfahrplan an allen Wochentagen und zumindest zwischen Menden und Fröndenberg spät verkehrenden Zügen sind. Dazu kommen ein sanierter Bahnhof Menden und neue Fahrzeuge, die jetzt nach und nach zum Einsatz kommen.

Das soll gefeiert werden. Am 07. Oktober kehrt noch einmal eine Zuggarnitur der späten 80er Jahre nach Menden zurück. Der Zug besteht aus den Dieselloks 212 372 und 218 155 - jahrzehntelang hier typische Loktypen - und den altbekannten "Silberlingen". Die grauen aluminiumfarbenen Wagen zählten seit den 60-ern zum Standard im ganzen Bundesgebiet. Diese Garnitur pendelt im Wechsel mit dem nagelneuen "PESA-Link" der DB im Wechsel zwischen Fröndenberg und Neuenrade.

In Binolen gibt es ein kleines Bahnhofsfest mit buntem Programm rund um die Eisenbahn. Hier pendeln die Draisinen des Vereins, die Kinder erwarten die beliebten Bobby-ICE's, es gibt historische und moderne Busse, Modellbahn und einiges mehr.

In Fröndenberg werden Fahrzeuge aus den letzten 30 Jahren gezeigt, die den Nahverkehr hier geprägt haben. Darunter die legendäre 218 137, die den ersten modernisierten Nahverkehrszug der Bundesrepublik, die City-Bahn, zog. Außerdem die 218 155 in klassischem Bundesbahnrot.

Die Züge können zum Westfalentarif genutzt werden. Durch die günstigen Tagestickets (auch für Gruppen) lässt es sich bequem mit der Bahn durchs schöne Hönnetal fahren.

Für die Gäste aus Hemer setzt die MVG in Kooperation mit der "Traditionsbus Mark-Sauerland" Sonderbusse von Hemer über Binolen nach Balve ein. Die Busse stellen auch den Anschluss an die Züge in Binolen her. Es werden analog zur Schiene ein moderner und ein historischer Bus verkehren.

Die Eisenbahnfreunde Hönnetal e.V., die mit Unterstützung des "Nahverkehr Westfalen-LIppe", der DB und der MVG organisiert haben, freuen sich auf einen interessanten historisch-modernen Eisenbahntag!

Pressemeldung Eisenbahnfreunde Hönnetal e.V.,  www.hoennetalbahn.com 

Zurück

Mehr in dieser Kategorie: « Emleben Wutachtalbahn »