english

Verkehr (375)

Freitag, 19 Januar 2018 16:00

Nach den massiven Auswirkungen des Orkans „Friederike“ hat die Deutsche Bahn nahezu flächendeckend den Fernverkehr wieder aufgenommen. Mittlerweile konnten zwei Drittel der Schadensstellen im Netz behoben werden. Rund 100 Spezialfahrzeuge und über 300 Mitarbeiter vor Ort arbeiten weiterhin an der Beseitigung von Sturmschäden.

weiterlesen ...

Freitag, 19 Januar 2018 13:01

Das Eisenbahn-Bundesamt startet am 24. Januar 2018 die 2. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung zur Lärmaktionsplanung, die bis zum 7. März 2018 gehen wird. Nachdem in der ersten Phase die jeweils persönliche Lärmsituation geschildert und in einer Karte verortet werden konnte, bietet das Amt in der aktuellen zweiten Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung nun die Möglichkeit, das Verfahren selbst zu bewerten.

weiterlesen ...

Freitag, 19 Januar 2018 12:02

uw1uw2

Orkan „Friederike“, der stärkste Sturm seit dem Jahrhundertsturm „Kyrill“ im Jahr 2007, hat in weiten Teilen Deutschlands schwere Schäden verursacht. An über 200 Streckenabschnitten im Netz der Deutschen Bahn wurden Beschädigungen in Millionenhöhe festgestellt. Mit der vorsorglichen Einstellung des bundesweiten Fernverkehrs am Donnerstagnachmittag konnte die DB sicherstellen, dass keine Bahnreisenden oder Mitarbeiter zu Schaden kamen und Schäden an Fahrzeugen vermieden werden konnten.

weiterlesen ...

Freitag, 19 Januar 2018 07:00

Im Bahnverkehr ist auch am Freitagmorgen noch mit erheblichen Einschränkungen zu rechnen. Mit Rekord-Windgeschwindigkeiten von mehr als 200 Stundenkilometern hat Orkan „Friederike“, der schwerste Sturm seit Orkan „Kyrill“ im Jahr 2007, in weiten Teilen Deutschlands schwere Schäden verursacht. An über 200 Streckenabschnitten im Netz der Deutschen Bahn wurden Beschädigungen festgestellt.

weiterlesen ...

Donnerstag, 18 Januar 2018 16:28

Der Bahnverkehr ist weiterhin von Orkan „Friederike“ massiv und flächendeckend betroffen. Die Deutsche Bahn hat deshalb wie die benachbarten Auslandsbahnen vorsorglich weite Teile des Betriebs eingestellt. Aus Sicherheitsgründen verkehren ab Nachmittag keine Züge des Fernverkehrs mehr - ausgenommen sind einzelne internationale Verbindungen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 18 Januar 2018 16:20

Die Bundesnetzagentur hat die Entgelte der DB Netz AG für die Nutzung von Zugtrassen in der Netzfahrplanperiode 2018/2019 genehmigt. "Mit ihrer Entscheidung gibt die Bundesnetzagentur den Weg frei für eine stabile Entwicklung der Trassenpreise im Eisenbahnsektor und gewährleistet so Planungs- und Investitionssicherheit", erklärt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur.

weiterlesen ...

Donnerstag, 18 Januar 2018 15:05

Zur heutigen Meldung, wonach die ICE- und Intercity-Züge der Deutschen Bahn im Jahr 2017 nur zu 78,5 Prozent pünktlich waren und das Pünktlichkeitsziel von 81 Prozent verfehlt wurde, erklärt Matthias Gastel (Grüne), Bundestagsabgeordneter und Mitglied im Verkehrsausschuss des Bundestages:

weiterlesen ...

Donnerstag, 18 Januar 2018 14:50

Mit einem Update von 14:45 Uhr stellt auch Erixx einen Teil seiner Verkehre ein:

weiterlesen ...

Donnerstag, 18 Januar 2018 14:18

Heftige Sturmböen beeinträchtigen auch den Bahnverkehr in Bayern. Aktuell sind folgende Strecken aufgrund von Bäumen oder Ästen im Gleisbereich gesperrt.

weiterlesen ...

Donnerstag, 18 Januar 2018 13:40

Das Sturmtief „Friederike“ zieht mit hohen Windgeschwindigkeiten und starkem Regen aktuell über den Westen Deutschlands. Die Deutsche Bahn hat deswegen zum Schutz von Fahrgästen sowie zur Vermeidung von Schäden an Fahrzeugen und der Infrastruktur den gesamten Nah- und Fernverkehr in Nordrhein-Westfalen eingestellt. Da davon zahlreiche Fernverkehrsverbindungen betroffen sind, gibt es Auswirkungen auf den gesamten Bahnverkehr (auch international).

weiterlesen ...

Seite 1 von 27