english

Verkehr (371)

Donnerstag, 09 November 2017 10:44

Verhält es sich mit den volkswirtschaftlichen Kosten des Straßenverkehrs wie mit Eisbergen: man sieht nur die Spitze, aber nicht das Ganze? Ist der Schienenverkehr für den Staatshaushalt ein „Fass ohne Boden“? Liegen ei­gentlich die Zahlen für alle Verkehrsträger auf dem Tisch? Im Auftrag des Netzwerks Europäischer Eisenbahnen (NEE) hat Professor Dr. Christian Böttger von der HTW Berlin eine explorative Studie zu den „Kosten der Verkehrsträger im Vergleich“ er­stellt, die am 08.11.17 in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

weiterlesen ...

Mittwoch, 08 November 2017 14:37

Alexander Doll, Deutschland-Chef der Barclays-Bank, soll Medienberichten zufolge neuer Güterverkehrsvorstand der Deutschen Bahn werden.  Wie die "Wirtschaftswoche" aus Aufsichtsratskreisen erfahren hat, hat Bahnchef Richard Lutz den Banker als Nachfolger für Jürgen Wilder vorgesehen. Alexander Doll sitzt seit 2012 im deutschen Führungsgremium der britischen Bank und ist seit 2015 alleiniger Deutschland.

weiterlesen ...

Mittwoch, 08 November 2017 12:18

sdr

Die Bahnübergangsunfälle sind in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen und mit einer Zahl von 140 auf niedrigstem Niveau. Gleiches gilt für die Zahl der Kreuzungen von Schiene und Straße, die mit 16.871 Anlagen im Netz der Deutschen Bahn ebenfalls einen historisch niedrigen Wert erreicht hat. Um die Straßenverkehrsteilnehmer weiter über das richtige Verhalten am Bahnübergang zu informieren, startet die erfolgreiche Präventionskampagne „sicher drüber“ nach umfassendem Relaunch im 15. Jahr ihres Bestehens neu durch.

weiterlesen ...

Mittwoch, 08 November 2017 11:35

Das Fernbusunternehmen Flixbus expandiert weiter. Nachdem der Einstieg in den Schienenverkehr bereits vor einigen Monaten mit dem Vertrieb von Tickets für das EVU Locomore erfolgt ist, soll nun ein weiterer Schritt mit einem Linienangebot des Hamburg-Köln-Express HKX erfolgen. Für die Locomore-Offerten hatte Flixbus das Unternehmen Flixtrain gegründet.

weiterlesen ...

Mittwoch, 08 November 2017 10:13

e2

Foto Deutsche Bahn AG/Frank Knieste.

Spätestens seit der Streckensperrung von Rastatt formiert sich aus den Bundesländern über Parteigrenzen hinweg die Forderung nach einem Elektrifizierungsprogramm des Bundes für wichtige Lückenschlüsse im deutschen Netz. Auf Anfrage der Allianz pro Schiene haben sich jetzt die Verkehrsminister aus sieben Bundesländern dafür ausgesprochen, mehr Strecken mit einer Oberleitung auszustatten und die Elektrifizierungsquote des Bundesschienennetzes von derzeit 60 Prozent auf mindestens 70 Prozent zu steigern.

weiterlesen ...

Dienstag, 07 November 2017 19:04

ig2ig3

Ob aus Krefeld, Wegberg-Wildenrath, Essen, Luhe-Wildenau, München, Berlin oder Braunschweig: IG Metaller/innen bei Siemens-Mobility machen mobil für eine aktive Industrie- und Branchenpolitik.

An vielen deutschen Standorten in der ganzen Republik, etwa bei Siemens in Krefeld, bei Bombardier in Berlin ebenso wie bei Alstom in Salzgitter bzw. Siemens in Braunschweig, kamen am Montag, den 6. November 2017 Beschäftigte, Betriebsräte und Vertrauensleute zum IG Metall-Aktionstag für die Bahnindustrie zusammen.

weiterlesen ...

Dienstag, 07 November 2017 17:00

DB155283DB155301

Fotos Uwe Miethe/Deutsche Bahn.

Zusammen mit der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) hat DB Regio in Nürnberg den Ideenzug vorgestellt – ein 1:1-Modell eines Doppelstockwagens, in dem neuartige Produkt- und Servicekonzepte für den Regionalverkehr realisiert wurden. DB Regio hat gemeinsam mit Kunden Ideen für eine neue Innenraumgestaltung entwickelt, diese in ein Zugmodell eingebaut, sodass sie nun vom Kunden getestet werden können.

weiterlesen ...

Dienstag, 07 November 2017 11:22

Allein in diesem Herbst gab es bereits zwei schwere Stürme mit jeweils erheblichen Aus-wirkungen auf den Schienenverkehr. Anfang Oktober sorgte das Sturmtief Xavier für zahlreiche Zugausfälle und danach noch tagelang für Verspätungen. Noch nicht einmal vier Wochen später brachte das Sturmtief Herwart den Eisenbahnverkehr in sieben Bundesländern zum Erliegen und sorgte für schwere Störungen nicht nur im Schienenpersonenfernverkehr (SPFV). Doch während die Medien kontinuierlich über die Streckensperrungen im SPFV berichteten und Fahrgäste auch über die bahninternen Medien informiert wurden, gab es über die Ausfälle im SPNV für die Fahrgäste entweder gar keine, unzureichende oder widersprüchliche Informationen.

weiterlesen ...

Dienstag, 07 November 2017 11:17

Die neue Runde im Wettbewerb „Eisenbahner mit Herz 2018“ startet ab sofort mit den ersten Nominierten: Aus rund 90 Geschichten, die Fahrgäste seit dem Frühjahr an die Allianz pro Schiene schickten, haben die Bahnen inzwischen 21 Mitarbeiter mit Namen und Foto identifiziert: Alle vorgeschlagenen Eisenbahner standen den Reisenden hilfsbereit und einsatzfreudig zur Seite. Einsendeschluss für weitere Geschichten ist der 31. Januar 2018.

weiterlesen ...

Dienstag, 07 November 2017 10:38

Mit heute verkündetem Urteil hat der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts festgestellt, dass die Bundesregierung ihrer Antwortpflicht bei der Beantwortung von Anfragen zur Deutschen Bahn AG und zur Finanzmarktaufsicht nicht genügt und hierdurch Rechte der Antragsteller und des Deutschen Bundestages verletzt hat. Die streitgegenständlichen Fragen zu Vereinbarungen zwischen der Bundesregierung und der Deutschen Bahn AG über Investitionen in das Schienennetz, zu einem Gutachten zum Projekt „Stuttgart 21“, zu Zugverspätungen und deren Ursachen sowie zu aufsichtsrechtlichen Maßnahmen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gegenüber mehreren Banken in den Jahren 2005 bis 2008 hat die Bundesregierung ohne hinreichende Begründung unvollständig beantwortet oder unbeantwortet gelassen.

weiterlesen ...