english

Verkehr (2900)

Donnerstag, 14 Januar 2021 09:46

Über Modelle zur Finanzierung und Organisation des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) wurde während einer Expertenanhörung des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur am Mittwoch beraten. Dabei wurde die Erhöhung der Regionalisierungsmittel, mit denen der Bund den Nahverkehr der Länder unterstützt, begrüßt, eine Nutznießerfinanzierung diskutiert und der Aufbau geschlossener Zugangssysteme zur Verminderung des Schwarzfahrens eher kritisch bewertet. Einig waren sich die Sachverständigen, dass der ÖPNV-Anteil im ländlichen Raum zu gering sei.

weiterlesen ...

Mittwoch, 13 Januar 2021 15:27

Vor dem Hintergrund der seitens der Bundesregierung vorgelegten Corona-Einreise-Verordnung fordert das Deutsche Verkehrsforum handhabbare Ausnahmeregelungen für den Mobilitäts- und Logistiksektor hinsichtlich der Covid-Prüfvorgaben.

weiterlesen ...

Mittwoch, 13 Januar 2021 13:05

Spätestens Anfang März soll nach Angaben des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Enak Ferlemann (CDU), ein erster Zwischenbericht des Deutschen Zentrums für Schienenverkehrsforschung zu einer vom BMVI beauftragten Studie zu Ausbreitungswegen von Corona-Viren im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) vorliegen. Während der Sitzung des Verkehrsausschusses am Mittwoch sagte Ferlemann, noch vor Ostern werde die Studie, „vom BMVI analysiert“, bereitstehen. Damit solle „wissenschaftlich untermauert“ das Vertrauen in den Nahverkehr, der dringend benötigt werde, gestärkt werden.

weiterlesen ...

Mittwoch, 13 Januar 2021 13:03

Der Referentenentwurf für das Gesetz zur Beschleunigung von Investitionen hat nach Angaben der Bundesregierung im Rahmen der Ressortabstimmung sowie der Länder- und Verbändeanhörung Änderungen erfahren. Es sei üblich und Sinn und Zweck dieser Beteiligungen, „dass die vorgetragenen Argumente im Rahmen einer Gesamtabwägung und unter Berücksichtigung der politischen Zielsetzung in die weiteren Überlegungen zum Vorhaben einfließen können“, heißt es in der Antwort der Bundesregierung (19/25080) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/24722).

weiterlesen ...

Mittwoch, 13 Januar 2021 12:35

Für das Fahrplanjahr 2021 hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger des Schienenpersonennahverkehrs (BAG-SPNV) die aktuellen Karten der Wettbewerbsnetze sowie der von den unterschiedlichen Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) befahrenen Strecken herausgegeben. Die Darstellungen veranschaulichen die Vielfalt im SPNV-Wettbewerb und den inzwischen hohen Anteil von Nichtbundeseigenen Eisenbahnen.

weiterlesen ...

Dienstag, 12 Januar 2021 16:07

dvf1dvf2
Fotos DVF.

Bei der Jahresauftaktveranstaltung des Deutschen Verkehrsforums hat Agnes Heftberger, DVF-Präsidiumsmitglied, Mitglied der Geschäftsführung, IBM Deutschland GmbH, gefordert, dass Deutschland bei der Digitalisierung des Verkehrssektors aus dem Projektstadium endlich zur breiten Umsetzung kommen müsse: „In der öffentlichen Wahrnehmung findet die Innovation für intelligente Mobilität im Ausland statt. Der Eindruck täuscht, vieles davon ist Made in Germany.

weiterlesen ...

Dienstag, 12 Januar 2021 13:24

Mobifair begrüßt, dass das Eisenbahn -Bundesamt (EBA) endlich das Thema Anforderungen an Prüfungen für Triebfahrzeugführer ernster als bisher in den Fokus nimmt. So werden künftig Prüfungsbescheinigungen ohne namentlich aufgeführte Prüfer nicht mehr akzeptiert. Das ist lobenswert, sollte aber eine Selbstverständlichkeit sein, meint Helmut Diener, Vorsitzender von mobifar e.V. und sieht das EBA diesbezüglich immer noch meilenweit vom Niveau der Industrie-und Handelskammern (IHK) entfernt.

weiterlesen ...

Dienstag, 12 Januar 2021 13:21

Erfolgreiche Intervention der EVG in Sachsen: In der neuen Corona-Schutzverordnung des Freistaats ist keine generelle Kapazitätsbegrenzung für den ÖPNV mehr enthalten. Sie hätte den ÖPNV in einer ohnehin schwierigen Situation noch weiter geschwächt.

weiterlesen ...

Dienstag, 12 Januar 2021 11:09

Die Bundesregierung lehnt die von der FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/21029) erbetene Offenlegung der Unternehmensbeteiligungen der Deutschen Bahn AG (DB AG) ab. Die Offenlegung der Informationen in der vorliegenden Transparenz und Datentiefe könne das wirtschaftliche Handeln der DB AG und der anderen Unternehmen deutlich beeinträchtigen, erhebliche Wettbewerbsnachteile nach sich ziehen und letztlich auch das fiskalische Interesse des Bundes erheblich beeinträchtigen, heißt es in der Antwort der Regierung (19/25585).

weiterlesen ...

Dienstag, 12 Januar 2021 11:09

Die Standardisierte Bewertung ist aus Sicht der DB Netz AG ein etabliertes Verfahren zur gesamtwirtschaftlichen Nutzen-Kosten-Untersuchung auch von Infrastrukturvorhaben der Schienenpersonennahverkehr (SPNV)-Infrastruktur. Das Verfahren habe sich in der Anwendung grundsätzlich bewährt, „auch weil es in den zurückliegenden Jahren mehrfach modifiziert wurde“, heißt es in der Antwort der Bundesregierung (19/25492) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/24796).

weiterlesen ...