english

Verkehr (1474)

Freitag, 14 Juni 2019 12:41

Nach Auskunft der Deutschen Bahn AG (DB AG) wurden auf der Bahnstrecke zwischen Niebüll und Westerland (Sylt) keine kapazitätserhöhenden Maßnahmen eingeleitet, "weil spätestens im Koordinierungsverfahren in den letzten Jahren allen Trassenanmeldungen entsprochen werden konnte". Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/10546) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/9584).

weiterlesen ...

Freitag, 14 Juni 2019 12:39

Der Referentenentwurf für das Gesetz "zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2370 vom 14. Dezember 2016 zur Änderung der Richtlinie 2012/34/EU bezüglich der Öffnung des Marktes für inländische Schienenpersonenverkehrsdienste und der Verwaltung der Eisenbahninfrastruktur" hat nach Angaben der Bundesregierung im Rahmen der Ressortabstimmung sowie der Länder- und Verbändeanhörung Änderungen erfahren.

weiterlesen ...

Donnerstag, 13 Juni 2019 16:15

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn AG ist am Donnerstag zu einer Sondersitzung zusammengekommen, um sich über den laufenden Stand der Untersuchungen zu Beraterverträgen informieren zu lassen. Wie das Unternehmen in Berlin mitteilte, werden entsprechende Verträge von insgesamt 26 ehemaligen Beratern überprüft, darunter drei ehemalige Konzernvorstände.

weiterlesen ...

Donnerstag, 13 Juni 2019 12:55

Mobifair schlägt Alarm! Insbesondere im Schienengüterverkehr sind Zugfahrten nicht sicher. Zu viele sind „unkontrolliert“ unterwegs. „Das System, alle Verantwortung mit einer Sicherheitsbescheinigung in die Unternehmen zu verlagern, ist gescheitert. Die Anpassungen der bestehenden Regeln und Verordnungen, um einen ausreichenden sozialen Arbeitsschutz zu gewährleisten bleiben aus. Es fehlen wirksame Mechanismen um die Einhaltung des sozialen Arbeitsschutzes für Fahr- und Arbeitszeiten durchzusetzen.“, so der Vorsitzende von mobifair Helmut Diener.

weiterlesen ...

Donnerstag, 13 Juni 2019 12:30

In ihrer Antwort (19/10442) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/9586) listet die Bundesregierung die getätigten Investitionen in Bundesstraßen, Bundesschienenwege, Bundeswasserstraßen und Radwege in den Jahren 2009 bis 2018 auf.

weiterlesen ...

Mittwoch, 12 Juni 2019 10:05

semmi im db reisezentrum

Foto DB AG/Hans-Christian Plambeck.

Der Roboterkopf lächelt den Reisenden an und begrüßt ihn: „Hallo, ich bin SEMMI. Was kann ich für dich tun?“ Rund 300.000 Bahnkunden zählt der Berliner Hauptbahnhof täglich. Viele davon sind zum ersten Mal in der Hauptstadt. Wo sind die Schließfächer, wie kommt man am Schnellsten zum Alexanderplatz kommt und wo gibt es im Bahnhof Sushi? Roboterdame „SEMMI“ kennt sich bestens aus und liefert prompt die passende Antwort.

weiterlesen ...

Mittwoch, 12 Juni 2019 08:48

Ab sofort und bis zum 30.06.2019 sammelt der Bahnkunden-Verband wieder schriftliche Vorschläge für Preisträger, die den undotierten Deutschen Schienenverkehrs-Preis in verschiedenen Katgeorien erhalten können. Leistungen der möglichen Preisträger sollten herausragend oder bedeutsam sein. Wichtig ist, dass eine Begründung für den Vorschlag nachvollziehbar und sachlich korrekt ist.

weiterlesen ...

Dienstag, 11 Juni 2019 14:17

Investitionen in die Schiene stiften laut einer Studie der EU-Kommission bei einer ganzheitlichen Betrachtung weitaus größeren Nutzen als Investitionen in alle anderen Verkehrsträger einschließlich der Straße. „Die Schiene ist der klare Gewinner der Studie. Wenn man alle Kosten des Verkehrs einbezieht, ist die Eisenbahn Auto und Flieger klar überlegen“, sagte Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, am Dienstag in Berlin. „Die Ergebnisse der EU-Kommission bestätigen, wie sehr ein Land wie Deutschland von einer Stärkung der Eisenbahn profitieren kann.

weiterlesen ...

Dienstag, 11 Juni 2019 13:40

Manfred Peters ist neuer Vizepräsident des Eisenbahn-Bundeamtes (EBA). Er folgt in dieser Position auf Dr.-Ing. Andreas Thomasch. Peters leitet seit 2013 die Zentralabteilung des EBA und wird diese Funktion auch künftig beibehalten.

weiterlesen ...

Dienstag, 11 Juni 2019 08:30

Den Vorstoß von Bundesverkehrsminister Scheuer, den Schienenverkehr deutlich früher als 2050 mit 100 Prozent Ökostrom zu betreiben, hat das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) e.V. begrüßt. Die schon jetzt sehr geringen CO2-Emissionen des zu über 90 Prozent elektrisch betriebenen Schienentransports – es handelt sich nur um 1,3 Prozent der gesamten Verkehrsemissionen – könnten dadurch vergleichsweise leicht noch weiter als bisher reduziert werden.

weiterlesen ...