english

Verkehr (2308)

Donnerstag, 14 Mai 2020 11:01

Sollte die Deutsche Bahn AG (DB AG) im Ergebnis ihrer am Freitag stattfindenden Aufsichtsratssitzung um staatliche Liquiditätshilfen aufgrund von Einnahmeausfallen infolge der Corona-Krise bitten, will die Bundesregierung beim Haushaltsausschuss des Bundestages eine Anhebung der Verschuldungsgrenze, die derzeit bei 25,4 Milliarden Euro liegt, beantragen. Das machte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Enak Ferlemann (CDU), am Mittwoch während der Sitzung des Verkehrsausschusses deutlich.

weiterlesen ...

Donnerstag, 14 Mai 2020 10:30

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) stellt am heutigen Donnerstag das Umweltgutachten 2020 „Für eine entschlossene Umweltpolitik in Deutschland und Europa“ vor. Hierzu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Georg Nüßlein:

weiterlesen ...

Donnerstag, 14 Mai 2020 10:26

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) veröffentlicht heute sein Umweltgutachten „Für eine entschlossene Umweltpolitik in Deutschland und Europa“ und erörtert es mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze in einer Videokonferenz. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie verlieren Klimawandel und Biodiversitätsverlust aktuell an Aufmerksam­keit. Die langfristige Bedrohung der ökologischen Lebensgrundlagen bleibt aber bestehen. Die aktuelle Krise zeigt zudem eine ungeahnte Verletzlichkeit unseres Lebens und Wirtschaftens auf. So unterschiedlich die beiden Krisen sind, gemeinsam ist ihnen, dass sie nur durch gemeinsames und entschlossenes Handeln überwunden werden können.

weiterlesen ...

Donnerstag, 14 Mai 2020 09:59

Vor der heutigen Abstimmung im Bundestag über die weitere Mautbefreiung für Gas-Lkw hat die Allianz pro Schiene die schwarz-rote Koalition vor einem „Bruch ihrer klimapolitischen Versprechen“ gewarnt. „Nach den massiven Protesten im vergangenen Jahr wollten Union und SPD mit dem Klimapaket die Verkehrswende hin zu sinkenden Treibhausgas-Emissionen einleiten“, sagte Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, am Donnerstag in Berlin.

weiterlesen ...

Mittwoch, 13 Mai 2020 15:37

Zur heutigen Entscheidung der Deutschen Bahn AG, ab spätestens dem Pfingstwochenende um den 29. April den Regional- und Fernverkehr in den Tourismusregionen Deutschlands hochzufahren, erklärt Matthias Gastel (Grüne), Sprecher für Bahnpolitik und Bundestagsabgeordneter im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages:

weiterlesen ...

Mittwoch, 13 Mai 2020 13:40

Der Verkehrseinbruch durch die Corona-Krise soll die DB angeblich mehr als 13 Milliarden Euro kosten. Die DB fordert jetzt von der Bundesregierung Hilfen in Milliardenhöhe über die im Rahmen des Infrastrukturausbaus ohnehinbereits zugesagten Leistungen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 13 Mai 2020 13:24

In einem ungewöhnlichen Schritt haben wir die Fraktionsvorsitzenden von CDU/CSU und SPD im Bundestag aufgefordert, eine massiv den Schienengüterverkehr schädigende geplante Subventionierung von (gasbetriebenen) Lkw am 14. Mai 2020 im Bundestag von der Agenda zu nehmen, wohin sie als blinder Passagier in einem Gesetz, das eigentlich der Förderung des Radwegebaus auf Bundesfernstraßenbrücken dient, vergangene Woche geschmuggelt wurde.

weiterlesen ...

Mittwoch, 13 Mai 2020 13:10

DB159782
Foto DB AG / Claus Weber.

Die Deutsche Bahn fährt ihr Angebot hoch. Ab dem 29. Mai steuern die Züge des Fernverkehrs wieder touristische Ziele an der Nord- und Ostseeküste und in Bayern an. Verbindungen etwa nach Sylt, Rügen, Oberstdorf und Berchtesgaden sind vom 16. Mai an buchbar.

weiterlesen ...

Mittwoch, 13 Mai 2020 09:27

Menschen mit Behinderungen und alte Leute haben es in Deutschland an Bahnhöfen im Saarland, in Hessen und Thüringen sowie in Bayern am schwersten. In diesen Bundesländern ist noch immer mehr als ein Fünftel der Bahnsteige nicht stufenfrei zu erreichen, womit der bundesweite Durchschnitt deutlich unterschritten wird.

weiterlesen ...

Mittwoch, 13 Mai 2020 08:59

Bei vielen Verkehrsunternehmen wurde das Angebot im öffentlichen Personenverkehr mit Bussen und Bahnen in den vergangenen Wochen aufgrund der gesunkenen Nachfrage in der Corona-Krise reduziert. Um das Ausmaß des Rückgangs der Fahrgastzahlen frühzeitig einschätzen zu können, hat das Statistische Bundesamt (Destatis) die bereits vorliegenden Daten einiger großer Unternehmen vorab ausgewertet.

weiterlesen ...