english

Verkehr (2464)

Donnerstag, 24 August 2017 14:48

Die Arbeiten auf der Baustelle der Rheintalbahn kommen voran. „Wir arbeiten rund um die Uhr daran, die Rheintalbahn wieder befahrbar zu machen“, sagt Prof. Dirk Rompf, Vorstand Großprojekte bei der DB Netz AG. Neben der Verfüllung des beschädigten Tunnelabschnittes sind an der Oberfläche die vorbereitenden Arbeiten für die Betonplatte gestartet. Diese dient als Grundlage für die Wiederherstellung der Gleise im betroffenen Abschnitt der Rheintalbahn.

weiterlesen ...

Donnerstag, 24 August 2017 14:39

Aufgrund der Rheintalsperrung wird Kombiverkehr die intermodalen Verbindungen Hamburg - Basel v.v. und Köln/Wuppertal - Basel v.v. bis voraussichtlich 7. Oktober 2017 nicht anbieten können. Als Ersatzverkehre bietet Kombiverkehr alternative Verbindungen von und nach Karlsruhe an. Für die Verkehre von und nach der Schweiz ist aus unserer Sicht das Terminal in Karlsruhe damit für den genannten Zeitraum der nächstgelegene, geeignete Bahnhof. Die 53. Ausnahmeregelung zur StVZO (44-Tonnen Gesamtgewicht im Straßenvor- und nachlauf im Kombinierten Verkehr) ist somit für die Ersatzverkehre von und nach Karlsruhe anwendbar.

Pressemeldung Kombiverkehr

Donnerstag, 24 August 2017 10:50

Für alle an verkehrspolitischen Themen interessierten Bürger steht ab sofort auf der Internetseite des DBV (www.bahnkunden.de) das Programm für die diesjährigen 34. Deutschen Schienenverkehrs-Wochen bereit.

weiterlesen ...

Mittwoch, 23 August 2017 13:29

evg

Die EVG hat zukunftsweisende Konzepte für die Osthannoversche Eisenbahnen AG (OHE) gefordert. Hintergrund: Auf einer Betriebsversammlung am Dienstag in Celle hatte der Arbeitgeber den Beschluss verkündet, erstmals Dividende in Höhe von 6,2 Millionen Euro auszuzahlen. Doch dieser vermeintliche Erfolg hat seinen Preis!

weiterlesen ...

Mittwoch, 23 August 2017 12:46

Der Wahlkampf zur Bundestagswahl am 24. September in Deutschland hat begonnen, die Parteien betonen vor allem ihre Unterschiede. Dabei gibt es Themen, bei denen sich ihre Anhänger weitgehend einig sind. Das zeigt eine repräsentative Umfrage von YouGov im Auftrag von Trainline, der weltweit führenden unabhängigen digitalen Bahnplattform, unter 1.999 Wahlberechtigten in Deutschland: Demnach ist die Bahn für die Anhänger fast aller Parteien, die laut den aktuellen Umfragen Chancen auf den Einzug in den Bundestag haben, das öffentliche Verkehrsmittel Nummer 1 (Bündnis 90/Die Grünen: 45 Prozent, Die Linke: 35 Prozent, CDU/CSU: 28 Prozent, FDP: 28 Prozent, SPD: 27 Prozent), gefolgt vom Flugzeug und dem Fernbus. Lediglich Wähler der AfD stehen außerhalb dieses Konsenses: Sie stellen das Flugzeug mit 27 Prozent über den Zug mit 22 Prozent.

weiterlesen ...

Mittwoch, 23 August 2017 11:47

Gerade nach der Ankündigung, dass die Streckensperrung im Rheintal noch 1 1/2 Monate bis zum 7.10. andauern soll, zeigen sich die Sünden der Vergangenheit besonders drastisch, vor allem in Form der Lücken der für den elektrischen Betrieb ausgerüsteten Bahnstrecken mit Oberleitung.

weiterlesen ...

Dienstag, 22 August 2017 19:40

SBB nimmt den neuen heute kommunizierten Wiederinbetriebnahmetermin vom 7. Oktober zur Kenntnis. Damit bleibt der Nord-Süd-Korridor für eine lange Zeit gesperrt. Betroffen ist der Lebensnerv auf der Nord-Süd-Achse – für den Personen-, aber insbesondere auch für den Güterverkehr. Diese Achse ist von zentraler Bedeutung für Schienenverkehr. Die lange Schliessung der Strecke zwischen Baden-Baden und Rastatt Süd stellt daher für die SBB eine schwierige Situation dar. Die SBB setzt alles daran, die Personen- und Güterströme über Alternativrouten abzuwickeln.

weiterlesen ...

Dienstag, 22 August 2017 19:07

rh1rh2

Fotos Marc Eggimann Fotografie / Port of Switzerland. 

Seit gut einer Woche ist die Rheintalbahnstrecke bei Rastatt unterbrochen. Für die Güterverkehre auf der Bahn hat dies im Import/Export und Transitverkehr einschneidende Kapazitätsengpässe zur Folge. In den vergangenen Tagen ist eine vermehrte Nachfrage nach Binnenschiffsverbindungen von den Seehäfen zu den Schweizerischen Rheinhäfen feststellbar. Die Rheinschifffahrt verfügt über genügend Kapazitäten, um die Mehrverkehre aufzunehmen. Das Ereignis zeigt deutlich, es braucht alle Transportarten (Rhein, Bahn, Strasse, Luft) und effiziente trimodale Infrastrukturen, um auch im Ereignisfall die Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

weiterlesen ...

Dienstag, 22 August 2017 17:51

Nach dem Tunneleinsturz südlich von Rastatt bleibt die Rheintalbahn bis zum 7. Oktober gesperrt. Ein kollabierendes Bahnnetz in Südwestdeutschland ist durch die Umleitung der Güterzüge Richtung Schweiz und Italien die Folge. Damit wird das politische Versagen von Verkehrsminister Dobrindt offensichtlich, da ein möglicher Ausbau und eine Elektrifizierung möglicher Umleitungsstrecken Richtung Schweiz und Italien wie die Hochrheinbahn und Bodenseegürtelbahn nicht in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen worden sind.

weiterlesen ...

Dienstag, 22 August 2017 16:11

dbrast

Reparaturarbeiten an der Strecke in Rastatt laufen auf Hochtouren. Foto DB AG / Thomas Niedermüller.

Die Deutsche Bahn und die bauausführenden Firmen der Arbeitsgemeinschaft Tunnel Rastatt haben heute in Karlsruhe zum Zeitplan der Wiederinbetriebnahme der Rheintalbahn informiert. Nach eingehender Prüfung aller möglichen Bauverfahren zur Sicherung der Tunnelbaumaßnahme und Reparatur des Streckenabschnitts haben die Arbeitsgemeinschaft und die DB den 7. Oktober als Termin vereinbart.

weiterlesen ...