english

Verkehr (1423)

Freitag, 29 März 2019 13:47

Der Lenkungskreis der Nationalen Plattform „Zukunft der Mobilität“ nimmt heute den Zwischenbericht der Arbeitsgruppe „Klimaschutz im Verkehr“ entgegen. Zu dem viel diskutierten Papier der Arbeitsgruppe, an der auch das DVF beteiligt ist, äußerte sich DVF-Präsident Dr. Jörg Mosolf: „Das Klimaschutzziel im Verkehr ist eine gewaltige und so noch nie dagewesene Aufgabe. Für Wirtschaft, Verbraucher und die öffentliche Hand bedeutet die Erreichung des Ziels eine enorme Kraftanstrengung. Alle müssen in den nächsten Jahren massiv investieren – auch die öffentliche Hand. Dafür gibt uns der Bericht eine gute Orientierung. Das Ergebnis muss jetzt umgesetzt und weiterentwickelt werden.“

weiterlesen ...

Freitag, 29 März 2019 10:52

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), selber Mitglied in der Arbeitsgruppe 1 der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität, sieht im jetzt vorliegenden Zwischenbericht einen ersten Schritt in die richtige Richtung, um die Klimaschutzziele im Verkehrssektor bis 2030 zu erreichen. Der Branchenverband des öffentlichen Verkehrs und des Schienengüterverkehrs in Deutschland bewertet die bisherige Zusammenarbeit in den Arbeitsgruppen insgesamt als konstruktiv und lösungsorientiert.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 März 2019 12:50

Zu den Ergebnissen der gestrigen Aufsichtsratssitzung der Deutschen Bahn AG und der heutigen Vorstellung der Bilanzzahlen erklärt Matthias Gastel, Sprecher für Bahnpolitik der Grünen-Bundestagsfraktion: "Der jetzt konkretisierte Verkauf von Arriva ist richtig und wird von uns ausdrücklich begrüßt. Vor dem Hintergrund des Zustands des DB-Konzerns kann dies jedoch nur der erste Schritt sein.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 März 2019 12:34

Die Deutsche Bahn hat heute ihre Jahresbilanz für 2018 veröffentlicht. Danach nutzten im vergangenen Jahr rund 148 Millionen Fahrgäste die Fernverkehrszüge der DB. Das sind 5,7 Millionen mehr als 2017. Die Pünktlichkeit im Fernverkehr im Jahr 2018 lag bei nur 74,9 Prozent. Das operative Ergebnis des Staatskonzerns ging 2018 auf 2,11 Milliarden Euro zurück nach 2,15 Milliarden Euro im Jahr davor. Der ökologische Verkehrsclub VCD kommentiert dies wie folgt:

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 März 2019 11:23

190328 bilanz bahn f europa p castagnoladb bilanz6

Foto DB AG / Pablo Castagnola.

Bahnfahren wird immer beliebter. Die Zahl der Reisenden im Fernverkehr der Deutschen Bahn (DB) ist 2018 zum vierten Mal in Folge deutlich gestiegen. Rund 148 Millionen Fahrgäste nutzten im vergangenen Jahr die Fernverkehrszüge der DB. Das sind 5,7 Millionen oder vier Prozent mehr als 2017 – ein neuer Spitzenwert. Auch infolgedessen stieg der bereinigte Umsatz des DB-Konzerns in diesem Zeitraum um 3,1 Prozent auf 44,02 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (EBIT bereinigt) lag mit 2,1 Milliarden Euro nahezu auf Vorjahresniveau (-1,9 Prozent).

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 März 2019 10:40

Die Nase voll von ungerechten Arbeitsbedingungen, schlechter Bezahlung bei miesen Arbeitszeiten und immer wieder kehrender Angst um den Arbeitsplatz: Ein Busfahrer aus Bayern macht mit einem Brandbrief seinem Unmut Luft und fordert Abhilfe. 25 Jahre, so schreibt er, sei er nun beim „Bahnbusverkehr“ in Bayern tätig, was aber in den vergangenen Jahren in seinem Bereich passiert sei, spotte jeder Beschreibung.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 März 2019 10:35

"Unsere Unternehmen wollen gemeinsam mit den Gewerkschaften, dem Bund und den Aufgabenträgern der Länder Bahnberufe attraktiver machen. Wir zahlen auch heute schon wirklich gute Gehälter, die künftig weiter ansteigen werden. Weitere Wahlmodelle, die einen Urlaub von bis zu über 40 Tagen pro Jahr bedeuten, sind aber angesichts des leergefegten Arbeitsmarkts nicht realistisch. Erhebliche und dauerhafte Zugausfälle sind dann nicht mehr zu vermeiden. Das passt überhaupt nicht zu unserem gemeinsamen Ziel, den umweltschonenden Schienenverkehr bis 2030 zu verdoppeln", appelliert Christian Schreyer, amtierender mofair-Präsident, an die Gewerkschaften.

weiterlesen ...

Mittwoch, 27 März 2019 21:44

Morgen stellt die Deutsche Bahn AG ihre Bilanz für das Geschäftsjahr 2018 in Berlin vor. Aus diesem Anlass demonstriert das Bündnis Bahn für Alle um 10 Uhr am Inge-Beisheim-Platz (direkt vor dem Hotel Marriott, in dem die Bilanzpressekonferenz stattfindet) für eine bessere Bahnpolitik. Parallel präsentiert das Bündnis den 12. Alternativen Geschäftsbericht für den Staatskonzern mit einer 25-Jahres-Bilanz der Bahnreform von 1994, wobei es die Bahn von heute an den Zielen von Heinz Dürr, des ersten Chefs der DB AG, misst.

weiterlesen ...

Mittwoch, 27 März 2019 18:02

arriva 1arriva 2

Arriva in Großbritannien und Tschechien. Fotos Arriva.

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn AG hat in seiner regulären Sitzung am Mittwoch in Berlin den Vorstand des Unternehmens beauftragt, verschiedene Optionen eines Arriva-Verkaufes voranzutreiben. Das in Großbritannien ansässige Personenverkehrsunternehmen ist eine hundertprozentige Tochter der DB AG und wurde im Jahr 2010 von der Deutschen Bahn vollständig erworben.

weiterlesen ...

Mittwoch, 27 März 2019 13:17

Einen sofortigen Investitionshochlauf Schiene fordert das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) von der Bundesregierung nach dem gestrigen Minimalkonsens in der „Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität“. In Hamburg sagte der NEE-Vorstandsvorsitzende Ludolf Kerkeling dazu: „Gut an diesem Minimalkonsens ist die Aussage, dass mehr Schienenverkehr real, in großem Umfang und schneller als viele andere Ideen die Treibhausgasemissionen senken kann.“

weiterlesen ...