english

Verkehr (376)

Montag, 04 September 2017 12:49

Die Bundesregierung hat den Finanzplan des Bundes 2017 bis 2021 (18/13001) vorgelegt. Neben den Ansätzen für den Haushaltsentwurf 2018 (18/13000) enthält der Finanzplan die Eckpfeiler für die Etats 2019 bis 2021. Ausgaben und Einnahmen sollen demnach von 329,1 Milliarden Euro (Soll 2017) auf 356,8 Milliarden Euro im Jahr 2021 steigen. Eine Neuverschuldung ist nicht vorgesehen. Die Schuldenstandsquote soll von 66,25 Prozent des BIP (Soll 2017) auf 57 Prozent im Jahr 2021 fallen. Die Unterschreitung des Maastricht-Referenzwertes von 60 Prozent soll 2020 erreicht werden.

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 12:33

Anlässlich des heutigen Diesel-Gipfels im Bundeskanzleramt fordert der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) erneut die Stärkung und den Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in den Kommunen. "Um die Schadstoffbelastungen im innerstädtischen Verkehr nachhaltig zu senken, brauchen wir mehr öffentlichen Verkehr in den Großstädten und Ballungsräumen. Die kommunalen ÖPNV-Angebote, vor allem die U-, Straßen- und Stadtbahnsysteme, müssen umfangreich modernisiert und erweitert werden. Dafür benötigen wir ein entsprechendes Sonderprogramm der Bundesregierung", so VDV-Präsident Jürgen Fenske.

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 10:30

Die deutsche Rheintalstrecke ist seit dem 12. August 2017 gesperrt und bleibt voraussichtlich bis am 7. Oktober 2017 unterbrochen. Die benötigten Kapazitäten auf den Ausweichrouten sind stark eingeschränkt und erfordern die enge Zusammenarbeit aller Partner im Schienenverkehr. Um die Kapazitäten auf dem Nord-Süd-Korridor zu erhöhen, nutzen die betroffenen Bahnen die Stärken der integrierten Bahn. Die SBB sendet Lokführer nach Frankreich. Zudem wird ein Shuttle zwischen Kornwestheim (D) und Zürich eingesetzt. Dank dem konkretisierten Massnahmenpaket soll das Speditionsvolumen von heute 20 auf 50 Prozent der erwarteten Nachfrage erhöht werden.

weiterlesen ...

Sonntag, 03 September 2017 19:01

Streckenunterhalt und –erneuerung ist erforderlich, um die vorhandene Infrastruktur zu pflegen bzw. ihre Leistungsfähigkeit zu steigern. Daher begrüßt der Fahrgastverband PRO BAHN Baustellen grundsätzlich. Leider haben Baustellen auch einen negativen Einfluss auf die Fahrpläne und damit auf die Zuverlässigkeit der Reisekette. Aktuell häufen sich wieder Fälle, bei denen Baustellen und damit die Fahrpläne äußerst kurzfristig umdisponiert werden.

weiterlesen ...

Freitag, 01 September 2017 14:00

azu1azu2

Dana Gerigk (25) macht eine Ausbildung zur Fahrdienstleiterin in Karlsruhe. Bea Zeidler (19) macht eine Ausbildung zur Kauffrau für Verkehrsservice in Halle (Saale). Fotos DB AG/van Endert.

Die Deutsche Bahn (DB) hat zum Ausbildungsstart 2017 ihre Lehrstellen nahezu alle besetzt. Insgesamt rund 3.400 Azubis starten heute ins Berufsleben. Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn: „Ich stamme selbst aus einer Eisenbahnerfamilie. Umso mehr freue ich mich über den ,Familienzuwachs‘, unsere neuen Azubis.“

weiterlesen ...

Freitag, 01 September 2017 13:53

rauch1

Raucherglück in den 1950er Jahren bei der Bundesbahn. Foto Deutsche Bahn AG / Ernst Below / DB Museum.

Für die einen ein Graus, für die anderen ein Segen: Heute vor zehn Jahren trat ein generelles Rauchverbot in den Zügen und Bahnhöfen der Deutschen Bahn in Kraft. Lediglich auf besonders markierten Bahnsteigbereichen ist seither das Rauchen noch erlaubt – eine Innovation mit Folgen für die Bahn wie ihre Kunden.

weiterlesen ...

Freitag, 01 September 2017 12:52

Der Unterbruch der Rheintalbahn bis Anfang Oktober hat für den Bahnverkehr gravierende Auswirkungen. Besonders stark betroffen ist der Güterverkehr zwischen Deutschland und der Schweiz und weiteren Staaten des Nord-Süd-Korridors. Am 31. August 2017 hat der schweizerisch-deutsche Eisenbahn-Lenkungsausschuss mit Vertretern der Verkehrsministerien der beiden Länder die Lage beraten. Er fordert die Netzbetreiber und Güterbahnen auf, alles zu unternehmen, um die Folgen der Sperre zu verringern.

weiterlesen ...

Freitag, 01 September 2017 11:24

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) hat per Onlinebefragung rund 950 Politiker vor der Bundestagswahl nach ihrer persönlichen Meinung zu wichtigen verkehrspolitischen Themen rund um den öffentlichen Verkehr gefragt. Von den angeschriebenen Politikern aus den Bereichen Verkehr, Wirtschaft, Finanzen, Haushalt und Energie haben 254 an der Online-Umfrage teilgenommen. Das entspricht einer für Onlinebefragungen sehr guten Rücklaufquote von 27 Prozent.

weiterlesen ...

Freitag, 01 September 2017 10:03

kombi

Aufgrund der aktuellen Betriebssituation im Deutschland-Italienverkehr via der Leitungswege Gotthard und Brenner fordert die Frankfurter Kombiverkehr KG 250 Millionen Euro Soforthilfe für Spediteure sowie an der Transportkette beteiligte Unternehmen. Beide Leitungswege sind mittlerweile seit mehreren Wochen durch Unfälle, Baustellen oder Grenzkontrollen wie nie zuvor massiv negativ beeinträchtigt. Planbare Regelverkehre sind im Kombinierten Verkehr Straße-Schiene kaum noch im Leistungsangebot der Operateure darstellbar, besonders mittelständische Speditions- und Logistikunternehmen, die ihre Basisverkehre auf die Schiene verlagert haben, leiden unter den finanziellen Folgen, die sich daraus tagtäglich ergeben.

weiterlesen ...

Donnerstag, 31 August 2017 13:05

Der EVG-Vorsitzende Alexander Kirchner hat deutlich schärfere Arbeitszeitkontrollen im Bereich des Schienengüterverkehrs gefordert. Anlass dafür sind Recherchen des Vereins „mobifair“. Der Verein, der sich für fairen Wettbewerb in der Mobilitätswirtschaft einsetzt, hat einen Lokführer sowohl bei der Gewerbeaufsicht wie auch beim Eisenbahnbundesamt angezeigt, dem gravierende Verstöße gegen das Arbeitszeitrechts vorgeworfen werden.

weiterlesen ...