english

Verkehr (3244)

Donnerstag, 28 Dezember 2017 11:49

DB90111

Die LL-Bremssohle (low noise, low friction – wenig Lärm, niedriger Abrieb): Sie sorgt für weniger Lärm durch glatte Laufflächen. Foto DB AG/ Paglo Castagnola.

Zum Jahresende fahren insgesamt rund 40.000 Güterwagen der Deutschen Bahn leiser durch Deutschland. 2017 wurden in den Werkstätten von DB Cargo weitere 7.000 Wagen auf leise Verbundstoffsohlen umgerüstet. Damit rollen mittlerweile rund zwei Drittel der Flotte auf leisen Sohlen. Andreas Gehlhaar, Leiter Umwelt und Lärmschutzbeauftragter der DB: „Lärmschutz ist Teil unserer DNA. Denn ein leiser Güterverkehr auf der Schiene ist eine Grundvoraussetzung dafür, dass es zu einer Verlagerung von der Straße auf die grüne Schiene kommt. Das spart schädliches CO2 ein und ist ein Beitrag zum Klimaschutz.“

weiterlesen ...

Samstag, 23 Dezember 2017 18:26

DB136333 Weihnachtlicher Hbf Berlin Volker Emersleben

Rund 800.000 Menschen waren gestern und heute in den ICE- und IC-Zügen der Deutschen Bahn zum Weihnachtsfest unterwegs – ein neuer Rekord. Dabei erreichten von Freitag bis zum frühen Nachmittag des Samstags über 80 Prozent der Züge ihr Ziel pünktlich. Nach den massiven witterungsbedingten Beschädigungen der ICE-Züge war es der DB in den letzten 10 Tagen mit zahlreichen Sonderschichten in den Werken gelungen, fast alle Fahrzeuge wieder zu reparieren. 35 zusätzlich fahrende Züge konnten so angeboten werden.

weiterlesen ...

Freitag, 22 Dezember 2017 07:19

Seit einiger Zeit versucht die Deutsche Bahn stark überlastete Züge von Buchungen auszunehmen. Solange es sich um einzelne Züge handelt ist das nachvollziehbar und für Fahrgäste richtig, damit sie nicht aus übervollen Zügen herausgeholt werden müssen. Zum bevorstehenden Festtagsverkehr sind aber stundenlang Fernzüge der Deutschen Bahn nicht mehr buchbar.

weiterlesen ...

Donnerstag, 21 Dezember 2017 13:39

Zum ersten Mal in seiner über 20-jährigen Geschichte reisen innerhalb eines Jahres mehr als sieben Millionen Passagiere mit dem internationalen Hochgeschwindigkeitszug Thalys. Damit blickt Thalys positiv auf das neue Jahr 2018.

weiterlesen ...

Mittwoch, 20 Dezember 2017 11:19

Die Preise für Fahrgäste des öffentlichen Verkehrs und für Kunden der Güterbahnen entwickeln sich im Vergleich zum Straßenverkehr weiterhin ungünstig. Eine Auswertung der Allianz pro Schiene auf Basis amtlicher Daten ergibt, dass die Preisschere zwischen Eisenbahn und Pkw seit 2010 um neun Prozentpunkte auseinanderklafft. Während das Autofahren im Vergleichszeitraum fast gleich teuer geblieben ist, bezahlen Bahnkunden laut Verbraucherpreisindex inzwischen elf Prozent mehr.

weiterlesen ...

Mittwoch, 20 Dezember 2017 08:50

Auch 10 Tage nach dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember sind Fahrkarten für die neu in Betrieb genommenen Strecken nur zum Teil buchbar. Der Fahrgastverband PRO BAHN befürchtet, dass dies von der Nutzung abschreckt und fordert die Verantwortlichen auf, dies schnellstmöglich zu beheben.

weiterlesen ...

Dienstag, 19 Dezember 2017 14:57

Ab heute wird es für die inzwischen über 420 Eisenbahnen in Deutschland wieder ein gutes Stück einfacher, ihre Zugfahrten im Personen- und Güterverkehr zu planen. Möglich wird dies durch die Anbindung des Onlinetools „Trassenfinder“ – eine Art Routenplaner für die Schiene – an das Trassenbestellsystem TPN (Trassenportal Netz).

weiterlesen ...

Dienstag, 19 Dezember 2017 13:35

Der Bundesrat fordert, die Bundesförderung von Bestandsnetzinvestitionen in die Infrastrukturen der nichtbundeseigenen Eisenbahnen (NE) zu erhöhen. Ein dazu vorgelegter Gesetzentwurf "zur Änderung des Schienengüterfernverkehrsnetzförderungsgesetzes" (19/262) sieht unter anderem vor, die Förderquote von derzeit 50 Prozent auf 75 Prozent und die Obergrenze der zuwendungsfähigen Planungskosten von 13 Prozent auf 18 Prozent anzuheben. Außerdem soll nach den Vorstellungen der Länderkammer die Förderung nicht länger nur auf den Ersatz vorhandener Anlagen beschränkt sein, sondern auch für Aus- und Neubau möglich werden.

weiterlesen ...

Dienstag, 19 Dezember 2017 13:32

Der Wachstumstrend des Gesamtumsatzes im Eisenbahnmarkt hat sich auch im Jahr 2015 fortgesetzt. Das geht aus dem "Tätigkeitsbericht der Bundesnetzagentur - Eisenbahnen 2016" hervor, der als Unterrichtung durch die Bundesregierung (19/160) vorliegt. Demnach ist der Umsatz im Eisenbahnmarkt 2015 auf die neue Höchstmarke von 19,2 Milliarden Euro (2014: 19 Milliarden Euro) gestiegen.

weiterlesen ...

Montag, 18 Dezember 2017 16:56

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) sieht es als falsch an, dem Oberleitungs-LKW eine zentrale Rolle in den Konzepten zu einer Klimawende im Verkehr zuzuweisen. "Der Oberleitungs-LKW ist keine realistische Alternative, um im Transportgewerbe in Sachen Klimaschutz voran zu kommen. Von Konzepten, die weder technisch, finanziell noch europaweit politisch tragfähig sind, sollte man lieber gleich die Finger lassen", so VDV-Vizepräsident Joachim Berends.

weiterlesen ...