english

Verkehr (949)

Mittwoch, 25 April 2018 13:11

gdlnv

Der stellvertretende GDL-Bundesvorsitzende Norbert Quitter (li) mit dem GDL-Arbeitskreis Regionalverkehr auf dem 12. Nahverkehrstag in Koblenz. Foto GDL.

Der 12. Deutsche Nahverkehrstag in Koblenz ist gestartet. Vom 24. bis 26. April 2018 treffen sich in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz rund 800 Fachleute aus dem In- und Ausland zu einem der wichtigsten ÖPNV-Kongresse in Deutschland.

weiterlesen ...

Mittwoch, 25 April 2018 11:00

Die 72 Maßnahmen des Bedarfsplanvorhabens "Überholgleise für 740m-Züge" listet die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/1609) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/1417) auf. Wie die Regierung schreibt, beschränken sich die Maßnahmen auf die Herstellung der für diese Züge notwendigen Gleisnutzlängen von mindestens 750 Metern, einschließlich zugehöriger Oberleitungsanlage. Zusätzliche Elektrifizierungsmaßnahmen sind der Vorlage zufolge nicht Gegenstand dieses Vorhabens.

weiterlesen ...

Mittwoch, 25 April 2018 09:26

Zu den Überlegungen der Deutschen Bahn, im Fernverkehr künftig längere Züge einzusetzen, um der deutlich gestiegenen Zahl von Zwangsräumungen Herr zu werden, meint mofair-Präsident Stephan Krenz: "Dass immer mehr Menschen mit dem Zug fahren wollen, ist doch gut. Gleiches gilt für den Einsatz von längeren Zügen. Was aber nicht geht, ist, dass der Bund einem einzelnen Unternehmen erneut finanzielle Beihilfen für die Beschaffung des rollenden Materials gewährt."

weiterlesen ...

Dienstag, 24 April 2018 14:52

Die Transdev-Gruppe, Deutschlands größter privater Mobilitätsanbieter, fordert faire Bedingungen beim Verkauf von Bahntickets durch alternative Anbieter. Insbesondere beim Verkauf über Online-Kanäle und Smartphones sehen sich die Wettbewerber der Deutschen Bahn (DB) weiterhin massiv behindert.

weiterlesen ...

Dienstag, 24 April 2018 14:10

Ab sofort können Reisende auch spontan vor Reiseantritt Fahrkarten für Verbindungen im DB Fern- und Regionalverkehr auf bahn.de und in der App DB Navigator kaufen, die sich durch Verspätungen oder die Verfügbarkeit von Ersatzzügen als neue Reiseverbindung ergeben (sogenannte aktuelle Alternativen).

weiterlesen ...

Montag, 23 April 2018 14:29

db2

Die Deutsche Bahn hält ihre Aktivitäten zur Reduzierung des Verkehrslärms auf hohem Niveau. Zum „Tag gegen Lärm“ (25. April) bilanziert DB Cargo mit rund 44.000 Güterwagen bereits gut 70 Prozent seiner Flotte auf „leisen Sohlen“. 1.700 Streckenkilometer – und damit 40 Prozent der als besonders belastet geltenden Strecken von 3.700 km – wurden durch Lärmschutz ausgebaut. 58.400 Wohnungen erhielten Schallschutzfenster.

weiterlesen ...

Montag, 23 April 2018 07:10

Der Einsturz eines Eisenbahn-Tunnels am 12. August 2017 in der Nähe von Rastatt im Rheintal, der als „der Rastatt-Unterbruch“ bezeichnet wird, hatte eine noch nie zuvor da gewesene Unterbrechung von schienenbasierten Logistikketten in ganz Europa zur Folge. Die durch menschliches Verschulden entstandene 51-tägige Sperrung unterstrich, dass die national organisierten Eisenbahninfrastrukturbetreiber-Monopole nicht mit dem zunehmend die Grenzen überschreitenden Schienengüterverkehr quer durch die Europäische Union in Einklang zu bringen sind.

weiterlesen ...

Sonntag, 22 April 2018 11:16

sbxl

Foto DB AG / Jürgen Brefort.

Dieser Frühjahrsputz hat sich gewaschen: Rund 3.000 Züge von DB Regio werden in diesen Wochen wieder auf Hochglanz gebracht. Nach den schmuddeligen Wintermonaten können nun besonders wirksame Reinigungsmittel in den 52 Waschstraßen eingesetzt werden, die erst ab sieben Grad Außentemperatur ihre volle Kraft entfalten – und die roten Züge und S-Bahnen wieder richtig glänzen lassen.

weiterlesen ...

Samstag, 21 April 2018 11:37

In einer nicht öffentlichen Sitzung des Verkehrsausschusses des Deutschen Bundestags am Mittwoch, 18.04.2018, haben der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn, Dr. Richard Lutz und Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla die Abgeordneten ausführlich über die Termin- und Kostensituation des Projektes informiert.

weiterlesen ...

Freitag, 20 April 2018 12:32

allpus

Der Güterverkehr in Deutschland steht vor bedeutenden Herausforderungen: Bis 2030 wächst die Transportleistung laut amtlichen Prognosen um rund 40 Prozent im Vergleich zu 2010, während in derselben Zeit die klimaschädlichen Emissionen im Verkehr um ebenfalls 40 Prozent sinken sollen. Zugleich leidet die Transport- und Logistikbranche unter akutem Fachkräftemangel, der die Versorgungssicherheit in Deutschland gefährden könnte.

weiterlesen ...